Gefährliche Trockenheit

Hohe Waldbrandgefahr im Landkreis

Aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit herrscht auch im Landkreis Dachau eine hohe Waldbrandgefahr. Die Kreisbrandinspektion warnt vor Leichtsinn.

Laut Deutschem Wetterdienst hat der Landkreis Dachau die Stufe vier von fünf im Gefahrenindex erreicht. Kreisbrandinspektor Maximilian Reimoser warnt davor, offenes Feuer in Waldnähe oder trockenen Wiesen zu entzünden. „Außerdem darf man seine Zigarettenkippe nicht achtlos wegwerfen.“ Wer mit dem Auto zum Baden fährt, sollte nicht in trockenen Wiesen parken, „denn der heiße Katalysator kann ein Feuer entzünden“, so Reimoser.

Seit gestern Nachmittag werden Luftbeobachtungsflüge auch über dem Landkreis gemacht. „Es gab schon Fälle, da wurde auf diese Weise ein Waldbrand frühzeitig erkannt“, so Reimoser.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Schicksalsschlag: Vater versucht Spagat zwischen Kindern, Beruf und der Pflege seiner Frau zu meistern
Von heute auf morgen waren der Vater und seine beiden Töchter auf sich gestellt: als die Mutter einen schweren Schlaganfall hatte. Unterstützung erhielten sie von der …
Nach Schicksalsschlag: Vater versucht Spagat zwischen Kindern, Beruf und der Pflege seiner Frau zu meistern
UBV will Kompetenzen nutzen
ie Unabhängige Bürgervereinigung 85247 (UBV) hat zu ihrer Aufstellungsversammlung ins Gasthaus Göttler nach Rumeltshausen eingeladen. Fraktionsvorsitzender Fritz Büchler …
UBV will Kompetenzen nutzen
100 Prozent für Anton Kerle
Es war eine klare Angelegenheit für Anton Kerle: Der amtierende Gemeindechef von Altomünster bewarb sich am Donnerstagabend erneut als Bürgermeisterkandidat für die CSU. …
100 Prozent für Anton Kerle
49 Medaillen beim Adventsschwimmen
Die Indersdorfer Haie haben in Neuburg ihr Können erfolgreich unter Beweis gestellt. Beim 47. Adventsschwimmen sahnen sie 49 Medaillen ab
49 Medaillen beim Adventsschwimmen

Kommentare