+
Ein Autofahrer hat in Dachau-Ost einen Radfahrer verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

In Dachau-Ost: Mann fährt Radlerum und flüchtet

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem 22-jährigen Radler und einem noch unbekannten Fahrer eines Geländewagens kam es am Pfingstmontag gegen 18.55 Uhr an der Einmündung der Schleißheimer Straße zur Friedenstraße.

Der Radler war mit seinem Mountainbike auf dem Radlweg der Schleißheimer Straße stadtauswärts unterwegs, als ihn beim Queren der Einmündung in die Friedenstraße ein schwarzer Jeep an der linken Seite erfasste. Der junge Mann stürzte und verletzte sich dabei leicht; sein Fahrrad wurde beschädigt.

Laut Polizei hatte der Fahrer des Jeep den Radlfahrer beim Einfahren von der Frieden- in die Schleißheimer Straße übersehen. Der Autofahrer unterhielt sich noch kurz mit dem Verunfallten, stieg dann aber wieder in seinen Pkw und entfernte sich von der Unfallstelle. Auch hinterließ er keinerlei Personalien. „Bedingt durch das Unfallgeschehen“, so die Polizei, habe sich der Radler auch kein Kennzeichen gemerkt. Vom Pkw ist nun lediglich bekannt, daß es sich um einen schwarzen SUV handeln soll.

Zur weiteren Aufklärung des Unfallgeschehens bittet die Polizei Dachau daher, daß sich der Unfallverursacher in der Inspektion meldet. Auch Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0 81 31/56 10 an die Polizei zu wenden. pid

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Große Löcher im Haushalt
Gespräch mit Bergkirchens Kämmerer Alto Weigl über die sinkenden Einnahmen der Gemeinde in Coronazeiten.
Große Löcher im Haushalt
„Downburst“ fegt über Dachau: Superzelle entlädt sich mit voller Wucht und hinterlässt Verwüstung
Eine Superzelle mit Downburst, wie Wetterexperten sagen, hat Mittwochabend über dem Dachauer Land ihr Unwesen getrieben. Das Unwetter hinterließ Spuren der Verwüstung.
„Downburst“ fegt über Dachau: Superzelle entlädt sich mit voller Wucht und hinterlässt Verwüstung
Kulanz bei Gebühren für Kinderbetreuung
Die Gemeinde Erdweg zeigt sich bei Kita-Gebühren gegenüber den Eltern kulant. Die Corona-Pandemie hat zu vielen Fragen geführt, was Kita-Gebühren betrifft.
Kulanz bei Gebühren für Kinderbetreuung
Indersdorf hat einen neuen Klosterbräu
Ein Ainhofener wird Klosterbräu von Indersdorf: Werner Schilcher erwarb das gesamte Brauereigelände. Der 53-Jährige hat große Pläne. Unter anderem will er den Biergarten …
Indersdorf hat einen neuen Klosterbräu

Kommentare