Dachauer Altstadt

Baum wird gefällt

Drei Robinien standen einst an der Kirche St. Jakob in der Dachauer Altstadt. Jetzt wird auch die letzte gefällt.

Dachau  Bis Sommer zierten drei – mehr oder weniger – prächtige Robinien die Außenmauer des Kirchenschiffs von St. Jakob. Zwei der drei Bäume gehörten jedoch der Pfarrei, die ihre Bäume mangels Schönheit fällen ließ. Nun soll auch die letzte, der Stadt gehörende Robinie fallen. Grund: „Das Gesamtbild ist bescheiden. Es schaut einfach nimma guad aus“, formulierte es OB Florian Hartmann. Volker C. Koch (SPD) stimmte seinem Parteifreund in dessen Analyse grundsätzlich zu, zeigte aber Herz für das Bäumchen: „Mit ein paar baumpflegerischen Maßnahmen kann man doch bestimmt wieder ein Schmuckstück aus ihm machen?“ Kochs Stadtratskollegen im Umwelt- und Verkehrsausschuss mochten daran allerdings nicht mehr glauben – und befürworteten mehrheitlich die Fällung. Peter Strauch (CSU) brachte die Stimmung der Räte auf den Punkt: „Ich bin eigentlich für den Erhalt von Bäumen. Aber der, nein, der geht wirklich nicht!“  zip

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weil sie sich außergewöhnlich engagieren
Sie engagieren sich weit über den Unterricht hinaus, auch dann noch, wenn sie bereits Freizeit hätten. Dafür bekamen jetzt besondere Schüler den Förderpreis des …
Weil sie sich außergewöhnlich engagieren
Ehrungen künftig mit System
Erst seit zwei Jahren ist die neue Führungsriege der SpVgg Erdweg im Amt, hat aber schon einige Projekte ins Auge gefasst. Ein Ziel wurde bereits verwirklicht: eine …
Ehrungen künftig mit System
Hohes sportliches Niveau
Die Hauptversammlung im TSV Jetzendorf stand heuer zwar im Zeichen der Neuwahl, dennoch interessierte die vielen Versammlungsbesucher auch das sportliche Geschehen in …
Hohes sportliches Niveau
In zehn Minuten zum Traumjob?
Azubi-Speed-Dating ist am Samstag bei der JOB 2018 angesagt.
In zehn Minuten zum Traumjob?

Kommentare