Dachau

Mann onaniert vor Mädchen

Gut reagiert haben drei 16-jährige Mädchen aus Dachau bei einem Vorfall in der S-Bahn. 

Der letzte Wiesn-Samstag hat der Münchner Bundespolizei – neben einer Menge Gewaltstraftaten – unter anderem einen in einer S-Bahn onanierenden Mann beschert. Der 39-jährige Pole onanierte gegen 21 Uhr vor drei 16 Jahre alten Mädchen in der S-Bahn aus Petershausen, die in Richtung München unterwegs war. Die drei Mädchen aus Dachau reagierten richtig. Sie stimmten sich kurz ab, was zu tun sei, und stiegen an der Hackerbrücke aus, weil sie am Bahnsteig Uniformierte erkannten. Der 39-Jährige mit Wohnsitz in Dachau versuchte noch zu flüchten, doch Beamte der Bundespolizei nahmen ihn am Bahnsteig fest.  dn

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Märchen im Wasserbecken
Eine Königsfamilie im Wasser, Taucher mit Leuchtstäben und schwimmende Kinder mit Kerzen: Beim Weihnachtsschwimmen im Indersdorfer Hallenbad führten rund 100 Schwimmer …
Ein Märchen im Wasserbecken
Was befand sich auf dem Rössler-Anwesen?
Auf dem Rössler-Anwesen in der Altstadt haben Archäologen Reste von alten Holzgebäuden, Erdkeller und weitere Gegenstände aus vergangenen Jahrhunderten ausgegraben.
Was befand sich auf dem Rössler-Anwesen?
Gericht spricht Busfahrer schuldig
Bis zuletzt stritt der 54-Jährige ab, ein achtjähriges Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Doch die Richterin glaubte dem Busfahrer nicht – sondern dem Mädchen.
Gericht spricht Busfahrer schuldig
Drängler verursacht Unfall und flüchtet
Die Polizei ist auf der Suche nach dem Fahrer eines roten Mazda-Geländewagen. Der Unbekannte hatte am Sonntag auf der A  99 einen Dachauer bedrängt, der daraufhin einen …
Drängler verursacht Unfall und flüchtet

Kommentare