Neue Busse für einen besseren ÖPNV: Mit ihren Erdgasbussen wollen die Stadtwerke die Dachauer Luft besser machen und – durch eine Taktverdichtung – gleichzeitig noch viele Autofahrer zum Umstieg auf die Busse ermuntern.  Foto: Stadtwerke
+
Neue Busse für einen besseren ÖPNV: Mit ihren Erdgasbussen wollen die Stadtwerke die Dachauer Luft besser machen und – durch eine Taktverdichtung – gleichzeitig noch viele Autofahrer zum Umstieg auf die Busse ermuntern. Foto: Stadtwerke

Am kommenden Sonntag starten die Stadtwerke den Zehn-Minuten-Takt auf den Buslinien 720, 722 und 726

Jetzt müssen nur noch alle mitmachen

Mit dem Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag, 13. Dezember, gilt auf den städtischen Buslinien 720, 722 und 726 der Zehn-Minutentakt.

Dachau – „Bislang verkehrten die drei Linien alle 20 Minuten pro Richtung, mit dem Zehn-Minuten-Takt verdoppeln wir die Fahrten. Auf diese Weise verbessern wir die Angebotsqualität und erhöhen damit zudem die Beförderungskapazitäten“, verkündet Reinhard Dippold, Leiter der Verkehrsbetriebe bei den Stadtwerken Dachau.

Mit der Einführung des Zehn-Minuten-Takts auf den drei Linien sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, damit noch mehr Bürger vom Auto in den ÖPNV umsteigen. Insgesamt investieren die Stadtwerke 9,5 Millionen Euro in die Einführung des Zehn-Minuten-Taktes. Zwölf neue Busse mit umweltfreundlicher Erdgastechnologie wurden angeschafft, zwei neue Bushallen mit 18 Stellplätzen sind im Bau. Mit der Einstellung von zusätzlichen Busfahrern werden darüber hinaus 36 neue Arbeitsplätze in Dachau geschaffen.

Über entsprechende Zuschüsse stellen Stadt und Landkreis sowie die Regierung von Oberbayern den Betrieb sicher. „Diese Anstrengungen werden aber nur dann Früchte tragen, wenn unsere Bürger den Nahverkehr nutzen oder vielleicht wieder nutzen“, sagt Werkleiter Robert Haimerl und ergänzt: „Auch im Nahverkehr hinterlässt die Coronakrise mit Einnahmeausfällen ihre Spuren. Aber die zentrale Aussage ist: Der Nahverkehr ist sicher!“

So werden die Busse sukzessive mit Plexiglasscheiben ausgestattet und die Fahrer damit vom Fahrgastraum getrennt. „Neben der täglichen Reinigung unserer Fahrzeuge werden Haltestangen und andere Berührungsflächen zusätzlich mit Reinigungsmitteln gesäubert. Zudem werden die Busse regelmäßig an jeder Haltestelle durch das Öffnen der Türen durchlüftet“, so Dippold. Entsprechende Studien des RKI und anderer Institutionen weisen so gut wie keine Infektionen aus, die auf den ÖPNV zurückgehen. Voraussetzung ist aber, dass alle Fahrgäste die Hygienevorgaben, insbesondere das Tragen eines Mund-Nasenschutzes, einhalten.

Weitere Infos und die neuen Fahrpläne finden die Fahrgäste auf der Internetseite der Stadtwerke: www.stadtwerke-dachau.de/verkehr/Busse Dort finden sich auch der aktualisierte Stadtverkehrsplan sowie die Streckenführung der acht Stadtlinien. Die neuen Fahrplanhefte liegen ab 13. Dezember in allen Bussen aus.  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare