+
Das ÖDP Spitzenteam mit: (hinten von links) Lydia Bartmann, Jennifer Denk, Mechthild Hofner, Holger Weller, (vorne von links) Hauke Stöwsand, Paul Böller, Elisabeth Kappes und Adrian Heim.

Kommunalwahl 2020 Dachau

ÖDP nominiert 37 Frauen und 33 Männer

Die ÖDP hat 37 Frauen und 33 Männer für die Kreistagswahl 2020 aufgestellt. Auf Listenplatz eins steht Hauke Stöwsand, der auch Landrat werden möchte. Ein bekannter ÖDP-Mann kandidiert hingegen nicht mehr.

Dachau Der ÖDP-Kreisverband hat im Dachauer Zieglerbräu seine Liste für die Wahl zum Kreistag am 15. März 2020 aufgestellt. Angeführt wird die Liste aus 37 Frauen und 33 Männern von Dr. Hauke Stöwsand, der von den Mitgliedern zugleich auch als Kandidat für das Amt des Landrats nominiert wurde (wir haben berichtet).

Die ÖDP im Landkreis Dachau setzt bei der Kommunalwahl auf ein Team auserfahrenen Kreisrätinnen und Kreisräten und neuen Kandidaten. Nicht mehr dabei sein wird Kreisrat und Fraktionsführer Georg Weigl aus Indersdorf, der sich aus der aktiven Politik zurückziehen möchte. Stattdessen wird die Liste von Stöwsand aus der Gemeinde Erdweg angeführt.

Auf den ersten zehn Plätzen finden bekannte Namen wie Hebamme Mechthild Hofner aus Karlsfeld, Biolandwirt Holger Weller aus Bergkirchen und der Ebertshausener Leonhard Mösl, Vorsitzender der Waldbauernvereinigung Dachau. „Besonders stolz sind wir darauf, dass sich bei uns so viele Frauen engagieren. Dadurch konnten wir die Liste weitestgehend paritätisch besetzen – und das ohne eine verpflichtende Frauenquote in der Partei“, so Versammlungsleiter Adrian Heim.

Stöwsand stellte in seiner Bewerbung heraus, dass „die aktuellen politischen Leitlinien im Landkreis noch viel zu stark in der Kontinuität des Vorgängers von Landrat Stefan Löwl stehen, zum Teil mit Zeithorizonten bis jenseits des Jahres 2030“. Angesichts der politischen Umwälzungen in den vergangenen beiden Jahren müsse hier dringend angepackt und neu gedacht werden. Die Energiewende ist laut Stöwsand allenfalls ein Randthema im Landkreis Dachau, der Artenschutz befinde sich immer noch in der Findungsphase, und die sozialen Strukturen hielten weder beim sozialen Wohnraum noch in den Angeboten für Senioren oder wohnortnahe Versorgung Schritt. „Beim Verkehr begnügen sich alle vorliegenden Konzepte außerdem damit, den Verkehr nach München hinein zu lenken. Weder geht es um die Vermeidung von Autoverkehr noch um einen zukunftsorientierten Ausbau des ÖPNV. Da ist es kein Wunder, dass dann ein Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke bis nach Altomünster zurückschlägt“, so die Ansicht des Landratskandidaten. „Bei Wachstumsraten von bis zu zehn in den zurückliegenden Jahren nur im Landkreis Dachau werde daran auch eine zweite Stammstrecke langfristig nicht viel ändern (weitere Beiträge zur Kommunalwahl im Landkreis Dachau finden Sie hier).

Die Liste:

1. Dr. Hauke Stöwsand, Rechtsanwalt, Erdweg; 2. Elisabeth Kappes, Kreis- und Gemeinderätin, Odelzhausen 3. Paul Böller, Kreis- und Gemeinderat, Markt Indersdorf; 4. Mechthild Hofner, Kreis- und Gemeinderätin, Karlsfeld; 5. Holger Weller, Biobauer, Bergkirchen; 6. Lydia Bartmann, Erzieherin, Dachau; 7. Jennifer Denk, Studentin, Weichs; 8. Adrian Heim, Gemeinderat, Karlsfeld; 9. Leonhard Mösl, Waldbauernvorstand, Odelzhausen; 10. Dagmar Heimerl, Pflegepädagogin, Markt Indersdorf; 11. Peter Hefele, Dipl.-Verwaltungswirt (FH), Petershausen; 12. Martina Alcantara de Alba, Sport- und Gymnastiklehrerin, Schwabhausen; 13. Ludwig Wilhelm, Korrektor, Haimhausen; 14. Birgit Battran, Bürokauffrau, Sulzemoos; 15. Hans Wessner, Gemeinderat, Markt Indersdorf; 16. Angelika Aigner, Buchhändlerin, Odelzhausen; 17. Thomas Benkler, selbstständiger Projektleiter, Bergkirchen; 18. Stephanie Sichelschmidt, Metallfacharbeiterin, Hilgertshausen-Tandern; 19. Dr. Thomas Fischl, Arzt für Allgemeinmedizin, Dachau; 20. Cornelia Dawid, Rettungssanitäterin, Schwabhausen; 21. Tobias Hamberger, System- und Software-Entwickler, Vierkirchen; 22. Michaela Stangl, Apothekenangestellte, Pfaffenhofen; 23. Marco Brandstetter, Diakon, Karlsfeld; 24. Stefanie Bleumink, Heilpraktikerin, Markt Indersdorf; 25. Gerhard Lange, Bautechniker, Dachau; 26. Marianne Metz-Mösl, Biobäuerin, Odelzhausen; 27. Manfred Weyerer, Apotheker, Odelzhausen; 28. Heike Giesche, Gemeinderätin, Schwabhausen; 29. Florian Socher, Gemeinderat, Markt Indersdorf; 30. Anna Andlauer, Zeitgeschichtsforscherin, Weichs; 31. Günther Trinkl, Finanzkaufmann, Sulzemoos; 32. Monika Neudert, Verwaltungsbeamtin, Dachau; 33. Antje Jacob, Sporttherapeutin, Petershausen; 34. Albert Doll, Verkehrsfachwirt, Odelzhausen; 35. Susanne Seemüller, Architektin, Markt Indersdorf; 36. Peter Neumann, Gemeinderat, Karlsfeld; 37. Maria Winkler, Erzieherin, Odelzhausen; 38. Anton Laut, Rentner, Bergkirchen; 39. Elfriede Edelmann, Verwaltungsfachangestellte, Odelzhausen; 40. Dr. Thomas Bayer, Apotheker, Dachau; 41. Anette Hager, Rentenberaterin, Karlsfeld; 42. Adrian Hinz, Elektrotechniker, Vierkirchen; 43. Jutta Lechtenberg-Diehl, Dipl.-Theologin, Markt Indersdorf; 44. Markus Grimm, Gemeindereferent, Dachau; 45. Christa Weigl, Agraringenieurin, Pfaffenhofen; 46. Andre Wösten, Softwarearchitekt, Erdweg; 47. Anita Hechendorfer, Hausfrau, Dachau; 48. Heinrich Bömeke, Lokomotiv-Konstrukteur i.R.; Dachau; 49. Stephanie Schneider, Lehrerin, Odelzhausen; 50. Robert Brauneis, Produktmanager, Karlsfeld; 51. Margareta Böller, Erzieherin in Ausbildung, Markt Indersdorf; 52. Oskar Persch, IT-Projektleiter i.R., Petershausen; 53. Anita Brandmair, Mediengestalterin, Odelzhausen; 54. Wolfgang Ott, Politikwissenschaftler, Dachau; 55. Irmgard Weigl, Hausfrau, Markt Indersdorf; 56. Johann Hechendorfer, Rentner, Dachau; 57. Dagmar Hamberger, Beamtin, Vierkirchen; 58. Martin Heimerl, Versicherungskaufmann, Markt Indersdorf; 59. Beate Fischl, Heilpädagogin, Dachau; 60. Konrad Dittmann, Beamter, Bergkirchen; 61. Erna Feicht, Hausfrau, Petershausen; 62. Gertraud Flohr, Rentnerin, Schwabhausen; 63. Gerhard Bleumink, Maschinenbauer, Markt Indersdorf; 64. Gabriele Haubelt, Lehrerin, i.R., Odelzhausen; 65. Armin Wagner, Elektroingenieur, Karlsfeld; 66. Elisabeth Wessner, Studentin der Luftfahrttechnik, Markt Indersdorf; 67. Beate Trinkl, Sekretärin, Sulzemoos; 68. Jutta Pfeiffer, Dipl.-Psychologin, Schwabhausen; 69. Thomas Grafe, Rentner, Petershausen; 70. Erika Seidenspinner, Studiendirektorin a.D., Karlsfeld. dn

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben hat der Landrat?

Service

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis Dachau, haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Zudem können Sie sich in unserem Artikel zu den Landratswahlen über die dort antretenden Kandidaten informieren. Alle weiteren Hintergrundberichte finden sie auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis Dachau.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Ein FC Bayern-Spieler besuchte an seinem freien Tag das KZ in Dachau. Auf Instagram postete er ein Foto und richtete einen Appell an die User.
Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Irre Aktion im bayerischen Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
Petershausen gibt es nicht mehr - zumindest wenn es nach den Ortsschildern geht: Unbekannte Täter haben alle acht Schilder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag …
Irre Aktion im bayerischen Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
Abrissgerüchte im Internet: Hausbesitzer am Pranger
Die Erhaltungssatzung für die Dachauer Martin-Huber-Straße wurde vom Stadtrat beschlossen, von den Anwohnern bekämpft und am Ende vom Stadtrat wieder abgeschafft. Doch …
Abrissgerüchte im Internet: Hausbesitzer am Pranger
Teil zwei der Ortskernsanierung von Petershausen kann starten
Es war ein langer Weg, aber jetzt ist die Ortskernsanierung in trockenen Tüchern. Und dazu haben auch die Anlieger viele Vorschläge geliefert.
Teil zwei der Ortskernsanierung von Petershausen kann starten

Kommentare