+
Am Donnerstag wurden über 70 Personen in der neuen Teststation getestet, am Freitag sind es über 100 (Symbolfoto).

Die aktuelle Lage im Landkreis Dachau

Coronavirus: 20 weitere Personen positiv getestet

20 weitere Personen sind am Donnerstag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab das Landratsamt am Abend (19.3.) bekannt.

LandkreisAm Donnerstag wurden erneut 20 weitere Personen aus dem Landkreis positiv auf das neue Coronavirus getestet, wie das Landratsamt am Abend mitteilte. Bei den Personen handelt es sich um sieben Reiserückkehrer, drei Kontakte zu bereits bekannten COVID-19-Erkrankten sowie zehn Infektionen, die aktuell noch nicht nachvollzogen werden können. Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sind intensiv damit beschäftigt, Kontakt mit den Betroffenen aufzunehmen und die notwendigen Schritte einzuleiten. Die Neuinfizierten kommen aus Bergkirchen, Altomünster, Hebertshausen, Karlsfeld, Petershausen, Markt Indersdorf, Weichs, Dachau, Haimhausen und Schwabhausen.

Das Landratsamt Dachau bittet nachdrücklich, die bayernweit angeordneten Ge- und Verbote konsequent zu beachten. Bereits gestern waren Mitarbeiter der Kommunalverwaltungen unterwegs, um die Einhaltung der Beschränkungen zu kontrollieren. Ab heute werde die Polizei verstärkt im Einsatz sein und entsprechende Strafanzeigen erstatten. Ein Verstoß gegen die Ge- und Verbote sind eine Straftat und werden mit „Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe“ geahndet.

Das Landratsamt fordert alle Bürger auf, die abgesperrten Spiel- und Freizeitplätze, beispielsweise am Karlsfelder See, nicht zu nutzen und auch ansonsten einen Abstand von mindestens 1,5 Meter zueinander zu wahren. „Bitte beachten Sie diese wichtigen Verhaltensregeln,“ sagt Landrat Stefan Löwl, „nicht nur, weil die Nutzung verboten ist, sondern auch zum Schutz unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger.“

In der Zentralen Coronavirus-Teststation in Indersdorf wurden am Donnerstag über 70 Personen getestet. Für den morgigen Tag sind deutlich über 100 Personen angekündigt. Das Landratsamt betont, dass nur Personen mit einem individuellen Patientencode getestet werden können. Diesen erhalten sie bei ihrem (Haus-)Arzt. 

dn

Auch interessant

Kommentare