+
Wer ab Mai 2020 das Chef-Büro im Dachauer Landratsamt bezieht, werden die Wähler entscheiden. Kandidaten dafür wird es aller Wahrscheinlichkeit nach aber mehrere geben.

Kandidaten für Landratswahl 2020 bringen sich in Stellung

Landratswahl 2020: Wer fordert Löwl heraus?

  • schließen

Stefan Löwl will Landrat bleiben: Er tritt bei den Kommunalwahlen 2020 wieder als Kandidat für die CSU an. Gegenkandidaten wird es mit Sicherheit geben. 

In der großen Kreisstadt hat der Wahlkampf längst begonnen: Die CSU hat mit der Verkündung ihres OB-Kandidaten schon im Dezember vergangenen Jahres auf die Kommunalwahl im März 2020 eingestimmt. Am Wochenende sprach sich, wie berichtet, der CSU-Kreisvorstand für Stefan Löwl als Kandidat für die Landratswahl aus. Dass der amtierende Landrat erneut zur Wahl antritt, ist keine Überraschung.

Ob andere Fraktionen bei der Aufstellung ihres Kandidaten für eine Überraschung sorgen werden, ist noch ungewiss. Die Gruppierungen halten sich noch bedeckt. „Wir wollen einen eigenen Kandidaten aufstellen und diskutieren gerade im Kreisvorstand und zusammen mit dem Kreisräten“, erklärt Hubert Böck, Kreisvorsitzender der SPD Dachau. Ob er selbst als Landratskandidat ins Rennen gehe? Auch das sei eine Überlegung, erklärte Böck. „aber das entscheide ich nicht alleine“. Bis zum Sommer will sich der SPD-Unterbezirk zusammen mit den Ortsverbänden auf einen Kandidaten festlegen.

Vor den Sommerferien wollen auch die Grünen ihren Kandidaten oder ihre Kandidatin wählen – „es gibt BewerberInnen“, sagte Fraktionsvorsitzende Marese Hoffmann. Bei der nächsten Kreisverbandssitzung stehe die Wahl auf dem Programm.

Schon in den nächsten Wochen entscheiden die Freien Wähler des Kreisverbands, ob ein Kandidat ins Rennen um das Amt des Landrats gehen wird: „Die Tendenz geht dahin, keinen aufzustellen“, sagt Kreisrat Josef Baumgartner. „Eine Person komme noch in Frage“, die sich bald entscheiden werde.

Unschlüssig sind sich noch die Freien Wähler Dachau. Kreisrat Sebastian Leiß könnte sich alles vorstellen: selbst zu kandidieren – „es ist noch niemand an mich herangetreten“ – , einen eigenen Kandidaten aufzustellen oder einen gemeinsamen Kandidaten mit anderen Fraktionen zu unterstützen. „Ich möchte mit allen Fraktionen sprechen“, so Leiß. Dieser Prozess werde im Herbst zu einem Ergebnis kommen.

Die ÖDP hat nicht vor, einen Landratskandidaten zu nominieren: Wie Mechthild Hofner, stellvertretende Vorsitzende der ÖDP-Kreistagsfraktion, sagte, „behalten wir uns vor, unseren Wählern eine Empfehlung zu geben“.

Das Bündnis für Dachau, das bisher nur im Stadtrat vertreten ist, möchte bei den Kommunalwahlen 2020 in den Kreistag einziehen. Ob die Gruppierung einen Landratskandidaten aufstellt, steht laut Stadtrat Kai Kühnel noch nicht fest: „Wir sind erst bei der Programmarbeit.“ Im Herbst will das Bündnis konkreter 

werden.

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Dachau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Geheimnis weichen Wassers
Wasser ist kostbar und Karlsfelder Wasser ist obendrein noch weich. Das liegt an mehreren Faktoren und an Leuten, deren Leidenschaft die Arbeit ist
Das Geheimnis weichen Wassers
„Gemütlichkeit ist schlicht nicht möglich“ - So geht es den Wirten im Landkreis nach der Öffnung
Endlich wieder eine frisch gezapfte Halbe im Biergarten genießen, einen deftigen Schweinsbraten oder ein feines Fischgericht im gemütlichen Lokal: Alles wieder möglich, …
„Gemütlichkeit ist schlicht nicht möglich“ - So geht es den Wirten im Landkreis nach der Öffnung
Dachauer Freibad: Keine Öffnung per Eilverfügung
Die Dachauer CSU forderte eine Öffnung per Eilentscheidung, die  Bäderreferentin im Stadtrat, Ingrid Sedlbauer, fordert: Sommer daheim - nicht ohne unser Freibad. Doch …
Dachauer Freibad: Keine Öffnung per Eilverfügung
Hoher Preis: EU zeichnet Ignaz-Taschner-Gymnasium aus
Das Ignaz-Taschner-Gymnasium hat für seinen hochwertigen Unterricht über die Europäische Union als erste deutsche Schule den Jan Amos Comenius Preis der EU-Kommission …
Hoher Preis: EU zeichnet Ignaz-Taschner-Gymnasium aus

Kommentare