+
Bei der Kreisversammlung von Bündnis 90/Die Grünen (v. l.): Kreisprecherin Jutta Krispenz, Wahlleiter Achim Liebl, Kreistags-Fraktions-Vorsitzende Marese Hoffmann, Stadträtin Luis Krispenz und Martin Modlinger.

Grüne Kandidatin im Landratswahlkampf?

Landratswahl 2020: Grüne wollen Landkreis erobern

Die Grünen planen mit einer Kandidatin in den Landratswahlkampf zu ziehen. Das verriet der neue Sprecher des Kreisverbands der Partei, Richard Seidl, nach seiner Wahl bei der Kreisversammlung.

Wann wird gewählt? Wie sieht der Stimmzettel aus? Wir haben bereits alle Informationen zur Komunalwahl 2020 in Bayern zusammengestellt.

Dachau – Die Kreisversammlung von Bündnis 90/Die Grünen im Dachauer Altstadthotel Zieglerbräu hat auf Vorschlag von Kreisverbands-Sprecherin Jutta Krispenz Richard Seidl einstimmig für ein Jahr zum weiteren Sprecher gewählt. Als ein Ziel nannte Seidl auf Nachfrage der Heimatzeitung, „eine eigene Landratskandidatin aufzustellen“. Seidl verriet, dass derzeit eine Steuerungsgruppe der Partei Gespräche führt.

Männliche Kandidaten gebe es genug, so Seidl, doch die parteiinterne Diskussion sei noch in vollem Gange. Im Juli solle im Kreisvorstand Klarheit herrschen, verriet der Sprecher.

Er persönlich habe sich zum Ziel gesetzt, den Kreisverband für neue Interessenten öffnen. Ein besonderes Anliegen sei ihm daher das im Vorstand beschlossene Projekt, im Landkreis Dachau eine Grüne Jugend (GJ) zu gründen. Die GJ München habe bereits etliche Dachauer Mitglieder. Denn als Lehrer predige er den Schülern, sie müssten sich selbst demokratisch mehr einbringen und engagieren.

Zur GJ können Jugendliche, Schüler, Studenten, aber auch im Beruf stehende junge Erwachsene bis zu einem Alter von 28 Jahren stoßen. Eine Untergrenze gibt es nicht. Bei CSU und SPD gilt beim Nachwuchs ein Höchstalter von 35 Jahren.   

Nach Ortsverbands-Gründungen in Dachau, Karlsfeld, Petershausen, Röhrmoos und Haimhausen wird am heutigen Dienstag um 20 Uhr der sechste Ortsverband der Grünen, Pfaffenhofen-Odelzhausen, gegründet. Treffpunkt ist die Farfallina Patisserie im Pfaffenhofener Ortsteil Wagenhofen.

Jutta Krispenz freut sich: „Es ist ein gewisser Fortschritt, dass die Grünen jetzt nach der Neugründung in Petershausen auch hier präsent sind und damit deutlich besser in der Fläche vertreten sind. Das zeigt, dass grüne Politik inzwischen nicht mehr nur mit spitzen Fingern angefasst wird, sondern nach den Städten jetzt auch auf dem Land Anklang findet.“

Traditionell legen die Grünen Wert auf eine Doppelspitze mit Frau und Mann. Die Nachwahl Seidls war notwendig geworden, weil der erst im vergangenen Jahr gewählte Sprecher Michael Fritsch aus persönlichen und familiären Gründen sein Amt niedergelegt hatte. Der Karlsfelder Grünen-Ortsvorsitzende Fritsch, der bei einem großen Büro für digitales Marketing arbeitet, begründete seinen Rückzug als Kreissprecher so: „Es braucht für diese Aufgabe jemanden, der konstant viel Arbeit leisten kann.“ Er könne das als Sprecher erforderliche Zeitbudget nicht aufbringen, wolle aber weiter als Beisitzer im Kreisvorstand mitarbeiten.

Als Bürgermeisterkandidat bei der Kommunalwahl 2020 stehe er hingegen nicht zur Verfügung, so Fritsch, der schließlich zunächst für ein Jahr als Beisitzer gewählt wurde.

Der neue Kreissprecher Richard Seidl ist 33 Jahre alt, von Beruf Lehrer an der Fach- und Berufsoberschule in Fürstenfeldbruck für die Fächer Englisch, Sozialkunde und Geschichte. Erst vor zwei Jahren hatten die gescheiterten Verhandlungen für eine Jamaika-Koalition nach der Bundestagswahl Seidl dazu bewogen, in die grüne Partei einzutreten. „Ich bin dann mal hingegangen und irgendwie nicht mehr rausgekommen.“

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Dachau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite. 

rds

Auch interessant

Kommentare