Unfallserie am Montag

Viermal ziehenRadfahrer den Kürzeren

Eine Serie von Unfällen, an denen Radler und Autofahrer beteiligt waren, war am Montag im Landkreis zu beklagen. Es gab eine Reihe von Verletzungen, schwerere Blessuren blieben aber zum Glück aus. Das jüngste Opfer war 13, das älteste 81 Jahre alt.

Dachau – Gegen 18.30 Uhr passierte im Gemeindegebiet Bergkirchen ein Unfall, bei dem ein 13-jähriger Radfahrer aus Schwabhausen die Kreisstraße überqueren wollte. Dabei fuhr der Bub einem vorfahrtsberechtigten Autofahrer aus Schwabhausen in die Front. Ein hinter dem Jungen fahrender zwölfjähriger Begleiter konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem Jungen hinten auf. Der unfallverursachende 13-Jährige wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 17 Uhr kam es in Dachau zu einem weiteren Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw. Ein 41-jähriger Dachauer wollte an der Münchner Straße aus einer Nebenfahrbahn rückwärts auf die Hauptfahrbahn ausfahren. Dabei bemerkte er einen auf der Münchner Straße fahrenden 36-jährigen Radfahrer aus Dachau zu spät, woraufhin dieser stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog.  

Gegen 13.30 Uhr fuhr ein Radfahrer die Kopernikusstraße in südlicher Richtung, als er einem aus einer Ausfahrt ausfahrendem Autofahrer ausweichen musste. Durch das Ausweichmanöver geriet der Radfahrer vom Fuß- und Radweg auf die Straße und wurde dort von einem Auto erfasst. Der Radfahrer wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus Dachau gebracht. Der Fahrer des Wagens, der mit dem Radfahrer zusammenstieß, entfernte sich allerdings unerkannt von der Unfallstelle. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

In Karlsfeld wollte, ebenfalls am Montag, ein 71-jähriger Autofahrer aus dem Parkhaus des Media-Markt ausfahren. Dabei übersah er beim langsamen Losfahren einen vor ihm befindlichen 81-jährigen Radfahrer, der durch den leichten Zusammenstoß stürzte. Der Radfahrer erlitt durch den Verkehrsunfall zum Glück nur leichte Schürfwunden und musste nicht ins Krankenhaus gebracht werden. dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

85-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle
Ein 85-jähriger Münchner ist am Montagabend auf der B13, kurz nach der Abfahrt von der A92, bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
85-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle
Amper-Kliniken und Verdi nähern sich an
Und sie bewegen sich doch: Nach wochenlangen, vergeblichen Verhandlungen haben sich die Amper-Kliniken AG und die Gewerkschaft Verdi in den Tarifverhandlungen für den …
Amper-Kliniken und Verdi nähern sich an
Mikolay aus Schönbrunn
Mikolay heißt der kleine Bub, der jetzt in der Helios-Amperklinik in Dachau das Licht der Welt erblickte. Pünktlich am Nikolaustag kam Mikolay (die polnische Übersetzung …
Mikolay aus Schönbrunn
Hoher Schaden nach Zusammenstoß
Mitten auf der Münchner Straße hat sich gestern ein schadensträchtiger Unfall ereignet.
Hoher Schaden nach Zusammenstoß

Kommentare