Mehrere Unfälle auf der Stuttgarter Autobahn

Mehrere Unfälle in wenigen Minuten

Landkreis– Mehrere Unfälle innerhalb von wenigen Minuten haben am Sonntag auf der Stuttgarter Autobahn für Behinderungen gesorgt. Glücklicherweise gab es dabei nur Leichtverletzte, wie die Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck mitteilte.

Drei Unfälle und ein brennendes Fahrzeug: Das waren der Grund für die Verzögerungen in Fahrtrichtung München ab 16.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Sulzemoos und Dachau. Nachdem der Starkregen eingesetzt hatte, geriet ein Auto wegen Aquaplaning ins Schleudern und krachte in einen vollbesetzten Van. Fünf Personen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Im nachfolgenden Verkehr ereigneten sich zwei Auffahrunfälle, einmal stießen zwei Autos zusammen, ohne dass jemand verletzt wurde, zu anderen mit sechs Fahrzeugen und ebenso vielen leicht verletzten Personen. „Neben den Unfallfahrzeugen selbst sorgten die zahlreich an die Unfallstellen beorderten Krankentransport- und Abschleppfahrzeuge für Behinderungen, die bis zur zeitweisen Vollsperrung der Autobahn in Fahrtrichtung München führten“, so Polizeihauptmeister Florian Rampf im Pressebericht. Die Unfallaufnahme und Räumung der Autobahn dauerte bis etwa 19 Uhr an. Ein Fahrzeug musste abgelöscht werden, nachdem es aufgrund eines technischen Defektes in Brand geriet.

In der Gegenrichtung stießen auf Höhe Langwied gegen 17.15 Uhr zwei Autos nach einem Spurwechsel zusammen. Ein Fahrzeug schlug in die Leitplanke ein und schleuderte quer über die Straße. Die Autofahrer wurden ebenfalls mit nur leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht.

Die Bilanz: 13 leicht verletzte Verkehrsteilnehmer in wenigen Minuten, mehrere Zehntausend Euro Sachschaden und kilometerlange Rückstaus.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dealer entlarvt sich selbst
Er warf Polizeibeamten einen Joint direkt vor die Füße. So wurden die Beamten auf einen Drogendealer aufmerksam gemacht.
Dealer entlarvt sich selbst
Feuerwehrmann wird attackiert und sagt: „Hinschmeißen? Nie!“
Der Feuerwehrmann Thomas Schuster wurde von einem Autofahrer in Feldgeding angefahren und attackiert. Jetzt spricht er über Gewalt an Einsatzkräften und was sich durch …
Feuerwehrmann wird attackiert und sagt: „Hinschmeißen? Nie!“
Bundespolizist plündert Kaffeekasse
War es eine spontane Einzeltat, oder ist ein 51-jähriger Bundespolizist für eine ganze Diebstahlserie in seiner Dienststelle am Münchner Flughafen verantwortlich? Ein …
Bundespolizist plündert Kaffeekasse
Absturz nahe der Tegernseer Hütte: So geht es dem Dachauer
Ein 57-jähriger Dachauer ist am Wochenende nahe der Tegernseer Hütte abgestürzt. Er hatte Glück im Unglück: Durch einen Zufall konnte er sehr schnell von der Bergwacht …
Absturz nahe der Tegernseer Hütte: So geht es dem Dachauer

Kommentare