Mercedes-Fahrer aus dem Landkreis will Türsteher überfahren

26-Jähriger fliegt aus Disco und dreht durch

Erst wurde ein stark alkoholisierter 26-jähriger Mann aus dem Landkreis Dachau aus einer Diskothek in der Münchner Innenstadt verwiesen, dann fuhr mit seinem Auto mit hoher Geschwindigkeit auf die Türsteher zu. Ein paar Stunden später bedrohte er den Betriebsleiter der Diskothek mit dem Tode.

München/Dachau - Der 26-Jährige wurde laut Polizei am Donnerstag gegen 0 Uhr aufgrund seines aggressiven Verhaltens und Streitigkeiten aus einer Diskothek am Maximiliansplatz verwiesen. Er stieg in seinen Mercedes und gab Gas, dabei touchierte er beinahe einen Türsteher. Auf seiner Fahrt missachtete er mehrere rote Ampeln, wendete, fuhr entgegengesetzt der Fahrtrichtung mit hoher Geschwindigkeit auf die Türsteher zu und brachte seinen Wagen kurz vor ihnen abrupt zum Stillstand. Wieder wendete er und rauschte davon, fuhr über mehrere rote Ampeln und nahm keinerlei Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer. Es kam zu mehreren Beinaheunfällen, wie die Türsteher beobachteten. Als der 26-Jährige nochmals zur Diskothek zurückkehrte, gelang es den beiden Türstehern, den Fahrer zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Bei dem alkoholisierten Mann wurde eine Blutentnahme angeordnet, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Er wurde wegen Straßenverkehrsgefährdung, Beleidigung und Bedrohung angezeigt. Am selben Tag, also am Donnerstag rief er gegen 13.20 Uhr beim Betriebsleiter der Diskothek an und bedrohte ihn und dessen Mitarbeiter mit dem Tode. Ermittlungen wurden eingeleitet. Der 26-Jährige erhält eine weitere Strafanzeige wegen Bedrohung.

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

270 neue P&R-Plätze für Petershausen
Auf die Parkplätze, fertig, los: Petershausen bekommt 270 neue Park and Ride Plätze. Jetzt war der Spatenstich für das Projekt, für das es mehr überregionale Zuschüsse …
270 neue P&R-Plätze für Petershausen
Die Schülerlotsen streiken
Die Schulweghelfer im Kreis Dachau schlagen Alarm: Es gibt immer weniger Ehrenamtliche für das Amt. Die Odelzhauser Lotsen treten deshalb in den Streik.
Die Schülerlotsen streiken
Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselt: Dachauerin legt brisantes Manöver hin
Eine 64-jährige Dachauerin hat am Montagnachmittag Rückwärts- und Vorwärtsgang verwechselt – und landete mit ihrem BMW fast in Sparda-Bank.
Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselt: Dachauerin legt brisantes Manöver hin
Indersdorf: Vier Einbrüchein einer Nacht
In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen bisher unbekannte Täter in vier verschiedene Gebäude in Markt Indersdorf ein. Die Polizei sucht Zeugen.
Indersdorf: Vier Einbrüchein einer Nacht

Kommentare