CSU-Parteitag: Starkes Ergebnis - Markus Söder als Parteichef wiedergewählt

CSU-Parteitag: Starkes Ergebnis - Markus Söder als Parteichef wiedergewählt
+
Erinnerungsstück: Ministerpräsident Markus Söder nahm ein T-Shirt mit heim. Links von ihm Landrat Stefan Löwl und Bezirkstagspräsident Josef Mederer, rechts Landtagsabgeordneter und BRK-Kreisvorsitzender Bernhard Seidenath. 

Landesvater bei Lebensrettern

Ministerpräsident Söder besucht Karlsfelder Wasserwacht

Hoher Besuch in Karlsfeld: Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat bei der Wasserwacht-Ortsgruppe Karlsfeld vorbeigeschaut und sich über die Einsätze der vergangenen Badesaison informiert.

Ortsgruppenleiter Andreas Fichtl und rund 15 ehrenamtliche Mitglieder der Wasserwacht des BRK Dachau empfingen den Ministerpräsidenten in ihrer Hütte am Ufer des Karlsfelder Sees. Auch BRK-Kreisvorsitzender Bernhard Seidenath, der Söders Besuch eingefädelt hatte, sowie Landrat Stefan Löwl und Bezirkstagspräsident Josef Mederer waren dabei.

Wie Andreas Fichtl mitteilte, verbrachten die Wasserwacht-Mitglieder von Mai bis September etwa 4000 Stunden am See, um für die Sicherheit der Badegäste zu sorgen – ehrenamtlich. „An heißen Sommertagen sind das etwa 25 000 Besucher, für die wir als Ersthelfer da sind.“ Die lückenlose Überwachung sei wichtig, denn das seichte Ufergewässer fällt nach etwa fünf Metern plötzlich steil ab. „Gerade für Kinder kann das lebensgefährlich sein“, so Fichtl.

Insgesamt hatte die Wasserwacht in dieser Badesaison 70 Einsätze am Karlsfelder See zu leisten – „vom Bienenstich bis zur Wasserrettung“, berichtete der Leiter der Kreiswasserwacht Dr. Oliver Welter.

In sechs Fällen ging es dabei buchstäblich um Leben und Tod, wie Welter bestätigte: Die Wasserwacht-Helfer retteten entkräftete Schwimmer, die zu ertrinken drohten.

Zu den weiteren Aufgaben gehören jedes Jahr die Absicherung des Karlsfelder Triathlons sowie die Präsenz während des Feuerwerks auf dem Siedlerfest mit mehreren Zehntausend Besuchern. Söder würdigte das Ehrenamt als großartige Leistung, die für den gesellschaftlichen Zusammenhalt unerlässlich sei. „Diese Wertschätzung freut uns sehr“, betonte Oliver Welter. Zum Dank überreichten die Wasserwachtler dem Ministerpräsidenten ein weißes T-Shirt mit ihrem Logo. dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Es kann doch losgehen - Neues Semester fängt regulär an
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch stand auf der Kippe: Weil sich nur 12 Schüler angemeldet haben, wäre es beinahe nicht losgegangen. Doch jetzt …
Es kann doch losgehen - Neues Semester fängt regulär an
Explosion bei der Tonnenleerung: Ätzende Flüssigkeit spritzt aus Trommel
Bei der Tonnenleerung der Müllabfuhr ist es am Donnerstag in Karlsfeld zu einer Art von Explosion gekommen. Zwei Mitarbeiter wurden verletzt. Die Feuerwehren Karlsfeld, …
Explosion bei der Tonnenleerung: Ätzende Flüssigkeit spritzt aus Trommel
Mehr Sicherheit, weniger Parkplätze
Die Stadträte im Umweltausschuss waren sich einig: Um den Verkehr, und dabei vor allem den Radverkehr, besser und sicherer durch das Stadtgebiet fließen zu lassen, muss …
Mehr Sicherheit, weniger Parkplätze
Bürger haben Angst vor Elektrosmog und lautem Surren
Der Stromnetzbetreiber Tennet baut eine Höchstspannungsleitung durch den Landkreis. Viele Anwohner haben Sorgen, sogar Angst vor Auswirkungen.
Bürger haben Angst vor Elektrosmog und lautem Surren

Kommentare