Ein kaputtes Rad liegt auf der Straße.
+
Drei Radunfälle haben sich in den vergangenen Tagen im Landkreis ereignet (Symbolbild).

Drei Radfahrer bei Unfällen am Wochenende im Landkreis verletzt

Mountainbiker prallt gegen Baum und verletzt sich schwer

Landkreis – Drei Radfahrer sind am Wochenende bei Unfällen im Landkreis Dachau verletzt worden. Ein 46-Jähriger musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum geflogen werden, wie die Polizei gestern mitteilte.

Der 46-jährige Mountainbiker aus Vierkirchen war am Sonntag gegen 17 Uhr im Waldstück zwischen Weichs und Fränking unterwegs. Er befuhr eine im Bike Park des Waldes gelegene Rampe und nutze im Abschluss einen sogenannten Kicker, so die Polizei. Bei der Landung verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad, stürzte und prallte gegen einen Baum. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten ins Klinikum Bogenhausen.

leicht verletzt wurde eine 53-jährige Radfahrerin aus Hebertshausen am Samstag. Sie war von einem 23-jähriger Daimler-Lenker übersehen worden, der von der Gaußstraße in Dachau nach rechts in die Alte Römerstraße einbog. Die Radlerin befand sich auf dem Radweg in Richtung Schleißheimer Straße. Die beiden stießen zusammen. Ein Rettungswagen brachte die 53-Jährige ins Klinikum Dachau. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

In Feldgeding wurde am Sonntag eine 45-jähriger Radler von einem Opel-Fahrer übersehen. Der 21-jährige Autofahrer aus Bergkirchen wollte gegen 9.20 Uhr von der Römerstraße nach links in die Kreuzstraße einbiegen und übersah dabei den entgegenkommenden Radfahrer aus dachau. Es kam zur Kollision, wobei der Radler stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Er musste ins Klinikum Dachau eingeliefert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.  

dn

Auch interessant

Kommentare