1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Dachau

Rotlicht-Schlägerei in München: Tatverdächtiger stellt sich in Dachau

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In der Polizeiinspektion Dachau ist am Sonntag gegen 10.15 Uhr ein Mann aufgetaucht, der wegen einer Schlägerei in einem Etablissement im Münchner Stadtteil Am Moosfeld gesucht worden war.

Dachau – In dem Etablissement am Stahlgruberring war es in der Nacht zum Sonntag, 19. August, zu einem Streit zwischen Gästen gekommen. Die Auseinandersetzung hatte sich vor dem Lokal zugespitzt, wobei einer der Gäste seinem 35-jährigen Kontrahenten ins Gesicht schlug. Daraufhin ging dieser zu Boden und knallte mit dem Kopf auf den Gehweg. Der Notarzt stellte erhebliche Kopfverletzungen fest und brachte den Schwerverletzten zur stationären Behandlung in ein Münchner Klinikum.

Der Tatverdächtige flüchtete nach der Tat. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg.

Nach der Öffentlichkeitsfahndung mit einem Foto, auf dem der Täter deutlich erkennbar war, schien dieser kalte Füße bekommen zu haben und stellte sich nun der Dachauer Polizei - in Begleitung seines Rechtsanwalts. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und anschließend dem Staatsanwalt vorgeführt. Nach einem richterlichen Beschluss kam er in die Justizvollzugsanstalt Stadelheim.

mm

Auch interessant

Kommentare