Nachbarn rufen Feuerwehr

Rauchmelder verhindert in Dachau größeren Schaden

Ein Wohnungsbrand ist dank einem Rauchmelder in der Von-Hohenhausen-Straße verhindert worden. Auf dem eingeschalteten Herd war Essen angebrannt.

Dachau – In einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses hatte der Rauchmelder am Dienstagnachmittag ausgelöst und die Nachbarn alarmiert. Diese nahmen leichten Brandgeruch wahr und setzten den Notruf ab. Die Freiwilligen Feuerwehren Dachau und Günding wurde alarmiert, wie Wolfgang Reichelt, Pressesprecher der Dachauer Feuerwehr, mitteilte. Ein Atemschutztrupp der Dachauer Wehr drang in die betroffene Wohnung ein und fand einen qualmenden Topf auf dem eingeschalteten Herd, entfernte ihn und schaltete den Herd aus. Die Kameraden der FF Günding stellten derweil den Sicherheitstrupp. Der erste Trupp kontrollierte auch die Wohnung, fand jedoch niemanden. Anschließend öffneten sie die Fenster, damit die Luft, die mit Hochdruck ins Gebäude geblasen wurde, wieder entweichen konnte. Danach wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Die Polizei nahm Kontakt mit der Hausverwaltung auf, die wiederum den Mieter informierte. Sachschaden ist laut Polizei nicht entstanden. Reichelt ist sich sicher: „Der Rauchmelder hat sicher einen größeren Schaden verhindert.“  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So etwas gibt es sonst nicht zu hören
Saxophon und Laute – ein ungewöhnliches Instrumentenduo, das man normalerweise so nicht zusammen hört. Lautenspieler Axel Wolf und Hugo Siemeth am Alt- und …
So etwas gibt es sonst nicht zu hören
Zwei Verletzte, hoher Schaden
Im Begegnungsverkehr auf der B13 bei Haimhausen ist es am Dienstag gegen 9.20 zu einem schweren Unfall gekommen.
Zwei Verletzte, hoher Schaden
Rollerfahrer frontal erfasst: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Ein schrecklicher Verkehrsunfall auf der B 471 hat am Pfingstsamstag ein Todesopfer gefordert. Die Einsatzkräfte gerieten dabei an ihre Grenzen. 
Rollerfahrer frontal erfasst: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
SPD will Tempo 10 kippen
Die Dachauer SPD hält nichts von Tempo 10 auf dem Schlossberg. Sie will die Neuregelung kippen.
SPD will Tempo 10 kippen

Kommentare