„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden

„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden
+
An der Spitze von Dachau Agil: Marcel Fath. 

Regionalverein unter neuer Leitung

Marcel Fath neuer Vorsitzender von Dachau Agil

Neuer Vorsitzender beim Dachauer Regionalentwicklungsverein Dachau Agil ist Petershausens Bürgermeister Marcel Fath. Er löst Helmut Zech, Bürgermeister von Pfaffenhofen ab. Seit Gründung von Dachau Agil wurden 5,5 Millionen Euro in verschiedene Projekte investiert. Und es soll weitergehen

Dachau/Indersdorf – Der Regionalentwicklungsverein Dachau Agil hat einen neuen Vorsitzenden. Bei der Mitgliederversammlung im Gasthof Doll in Ried bei Indersdorf wurde der Petershausener Bürgermeister Marcel Fath gewählt. Fath löst den Pfaffenhofener Bürgermeister und Landratstellvertreter Helmut Zech ab. Zech stand drei Jahre an der Spitze des Vereins.

Nach sieben Jahren im Amt schied der stellvertretende Vorsitzende Simon Landmann aus. Er war 18 Jahre Bürgermeister in Bergkirchen gewesen.

Marcel Fath würdigte die erfolgreiche Arbeit der beiden scheidenden Vorsitzenden. Er übergab mit Geschäftsführerin Julia Gamperl beiden eine Schmankerlkiste mit Spezialitäten aus dem Dachauer Land.

In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte Helmut Zech an die Projekte, die Dachau Agil über die Leaderförderung der EU realisiert oder angeschoben wurden. So sei zum Beispiel die Vermarktung von regionalen Produkten gefördert worden, was gerade in Corona-Zeiten enorme Bedeutung erfahren habe. Auch die Tourismusförderung in der Dachauer Region trage zunehmend Früchte. Tourismus und Naherholung im Dachauer Land werden nach Zechs Worten immer beliebter. Als Beispiel nannte Zech das Projekt „Räuber-Kneißl-Radweg“, der extrem gut angenommen werde.

Geschäftsführerin Julia Gamperl gab einen Überblick über die heuer laufenden Projekte von Dachau Agil. In Pfaffenhofen an der Glonn wird ein Erlebnisteich geschaffen und in Tandern der Beste-Gegend-Wanderpfad. Auch das Kooperationsprojekt „Blühflächen in Petershausen“ wird über Leader gefördert.

Seit der Gründung 2006 konnten über Dachau Agil im Landkreis 41 Projekte abgewickelt werden. Wie der neue Vorsitzende Marcel Fath mitteilte, lag die Gesamtinvestitionssumme bei 5,5 Millionen Euro. 3,4 Millionen kamen dabei aus dem Topf der EU-Leaderförderung. All diese Projekte seien dem Landkreis zu Gute gekommen.

Es wäre wichtig und zu begrüßen, wenn auch die Große Kreisstadt Dachau dem Regionalentwicklungsverein beitreten würde, so Fath. Denn die großen Herausforderungen im wachstumsstärksten Landkreis der Region könnten nur gemeinsam von Stadt und Landgemeinden gemeistert werden. Viele Themenbereiche seien von Bedeutung, etwa Flächenentwicklung, Wohnen, Mieten Gesundheitsversorgung, Verkehrsentwicklung sowie Wirtschaft und Freizeitgestaltung. Zu all diesen Themen könne der Regionalentwicklungsverein eine Plattform bieten. Ein Ansatz könnte dabei die Fortentwicklung des Projekts „Zwischen Dorf und Metropole“ bieten. Jeder im Landkreis sei dazu aufgerufen mitzugestalten.

Für die bis Ende kommenden Jahres verlängerte Förderperiode steht dem Landkreis Dachau noch ein Rest-Förderbudget in Höhe von 292 120 Euro zur Verfügung. Gute Ideen und Projekte können eine Förderung erfahren.

Unter der Wahlleitung des Ehrenvorsitzenden Heinz Eichinger wurden neben Marcel Fath noch Wolfgang Hörl (Bürgermeister von Schwabhausen) zum stellvertretenden Vorsitzenden, Robert Axtner (Bürgermeister von Bergkirchen) zum Schatzmeister und Peter Felbermeier (Bürgermeister von Haimhausen) zum Schriftführer gewählt. Beisitzer im Vorstand sind Ksenia Pointner (Vhs Dachauer Land), Peter Fink (IHK-Regionalausschuss Dachau), Dr. Wolfgang Tins (Bund Naturschutz), Veronika Eisenhofer (BBV), Esther Veges (Landschaftspflegeverband) und Josef Schmid (Kraftfahrzeugmeister). Landrat Stefan Löwl gehört dem Vorstand kraft Amtes als Beisitzer an. 

Dachau Agil wurde im Jahr 2006 gegründet. Der Regionalverein hat das Ziel, den Landkreis Dachau als Lebens- und Arbeitsraum zu fördern und zu entwickeln. Mitglieder sind alle Landkreisgemeinden außer der Stadt Dachau, dem Landkreis, Privatpersonen sowie Vereinen und Institutionen wie Bauernverband, Dachauer Forum, Kreisjugendring und Bund Naturschutz.   Franz Hofner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten voll im Soll
Die Bauarbeiten beim Kinderhaus in Weichs laufen nach Plan.
Bauarbeiten voll im Soll
Vor der Haustür wandern gehen
Jetzendorf schafft einen eigenen Wanderweg. Das geht auch gut ohne EU-Förderung
Vor der Haustür wandern gehen
Spatenstich für die Bushallen in Dachau-Ost: Verkehrswende mit „Anfangsschmerzen“
Stadt und Stadtwerke haben am Mittwoch (12.8.) den symbolischen Spatenstich für die neuen Bushallen in Dachau-Ost gefeiert.
Spatenstich für die Bushallen in Dachau-Ost: Verkehrswende mit „Anfangsschmerzen“

Kommentare