Neubau der Polizeiinspektion

„Demnächst“ geht’s los

  • schließen

Der Neubau der Polizeiinspektion Dachau auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei in Dachau-Ost scheint – wenn auch ganz langsam – Fahrt aufzunehmen.

Dachau – Wie Bauamtsleiter Michael Simon auf Nachfrage der CSU-Fraktion am Dienstag im Stadtrat mitteilte, wolle das Staatliche Bauamt im Auftrag des Freistaats Bayern bei der Stadt „demnächst“ einen Antrag auf Aufstellung eines sogenannten vorhabenbezogenen Bebauungsplans stellen. „Es gab dazu bereits eine Vorbesprechung mit dem Bauamt“, so Simon, dabei seien auch erste Skizzen vorgestellt und über mögliche Hürden wie Naturschutz-, Lärm- und Verkehrsproblematiken gesprochen worden.

Wann genau der Antrag erfolgen wird, konnte Simon jedoch nicht sagen. Fest stehe: Wenn der Stadtrat den vorhabenbezogenen Bebauungsplan absegne, „dann haben wir Baurecht“. Und dann, so Simon, könne auch das übliche Bebauungsplanverfahren starten.

Dass sich das Projekt seit Jahren verzögert – bereits Anfang 2016 hatte die Staatsregierung einen Grundsatzbeschluss zum Neubau der PI Dachau getroffen – macht Bauamtsleiter Simon und seien Kollegen nichts aus. Im Gegenteil, es gebe derzeit Arbeit genug: „Wir sind in der komfortablen Situation, noch so viel anderes tun zu müssen, dass uns sicher nicht langweilig wird.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwarzer Samstag auf der A8
Zwei Lkw-Unfälle haben am Samstagvormittag den Verkehr auf der A8 lahm gelegt. Die Folgen: Einsatzkräfte im Dauereinsatz, enormer Sachschaden, kilometerlanger Stau und …
Schwarzer Samstag auf der A8
Bernd Fiegenschuh gibt nach zwölf Jahren Abteilungsleitung ab
Positionswechsel an der Spitze der Tennisabteilung des TSV Eintracht Karlsfeld: Bernd Fiegenschuh, der zwölf Jahre die Abteilung führte, hat seinen Posten bei der …
Bernd Fiegenschuh gibt nach zwölf Jahren Abteilungsleitung ab
Gemeinde übernimmt Mehrkosten für TSV
Die Sportler des TSV Indersdorf freuen sich, dass die Schulturnhalle saniert wird. Trotzdem stellt die Bauphase den Verein vor Probleme. Die Sportler mussten nicht nur …
Gemeinde übernimmt Mehrkosten für TSV
Maschkera: Jubiläumsumzug brachte großes finanzielles Minus
Das zu erwartende erneute Defizit beim Faschingsumzug in Weichs wird von der Gemeinde noch gedeckt. Doch künftig soll ein Konzept entwickelt werden, um ein Minus zu …
Maschkera: Jubiläumsumzug brachte großes finanzielles Minus

Kommentare