Sie spähte gerade ihr nächstes Objekt aus

Polizei nimmt rumänische Einbrecherbande fest

Poing/Dachau - Die Polizei hat am Sonntagabend gegen 22 Uhr in Vaterstetten Rumänen festgenommen, die für zahlreiche Einbrüche verantwortlich sein sollen - möglicherweise auch für einen Einbruch in eine Tankstelle im Januar in Dachau. 

Die Polizei Poing spricht von einem „tollen Erfolg“. Beamte der Polizeiinspektion Poing kontrollierten am Sonntag gegen 22 Uhr in Vaterstetten die Insassen eines BMW mit rumänischen Kennzeichen. Zuvor hatte ein besorgter Bürger mitgeteilt, dass an besagter Stelle seit längerer Zeit anscheinend grundlos ein BMW stehe, der mit Personen südländischen Aussehens besetzt sei.

Bei der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass die Insassen für Einbrüche in Frage kommen. U.a. hatten die Polizeibeamten einen Glasvakuumheber sowie sonstiges Werkzeug im Kofferraum des BMW entdeckt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass einer der drei Fahrzeuginsassen, ein jetzt 20j-ähriger Rumäne, dringend tatverdächtig ist, im Juli vergangenen Jahres einen schadensträchtigen Einbruch in eine Markt Schwabener Tankstelle begangen zu haben, wo Zigaretten im Wert von über 10.000 EUR entwendet worden waren. Außerdem wird er mit weiteren Einbrüchen in Tankstellen bzw. Lottogeschäften im Bereich Dachau und Ebersberg in Verbindung gebracht.

Eine Überprüfung der beiden anderen Personen führte schließlich auch zu einem Tatverdacht gegen diese in Zusammenhang mit einem erst im Januar begangenen Einbruch bei Dachau. 

Der 20-Jährige wurde am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ, worauf der Verdächtige in die JVA München-Stadelheim eingeliefert wurde. „Er dürfte mit einer empfindlichen Freiheitsstrafe zu rechnen haben“, so ein Sprecher der Poinger Polizei.

Seine beiden Begleiter wurden noch am Montagabend an die Polizei Dachau überstellt, da sich der Einbruch vom Januar im dortigen Bereich ereignete. Wie die Dachauer Polizeisprecherin Melanie Habersetzer mitteilte, hat sich der Tatverdacht allerdings zunächst nicht erhärtet. Die Polizei ermittelt weiter in diese Richtung und hat nochmals Spuren gesichert.  

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach turbulentem Martinszug-Einsatz: Kinder bedanken sich bei Feuerwehr
Die Feuerwehr sperrt beim Martinsumzug eine Straße zum Schutz der Kinder - und wird von Autofahrern übel beschimpft. Jetzt haben sich die Kinder rührend bei den …
Nach turbulentem Martinszug-Einsatz: Kinder bedanken sich bei Feuerwehr
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Die Suchmaschine hat den Fluss kurzerhand umbenannt - und verwirrt damit …
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Bauprojekte schneller realisieren
„Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt“ und „Wir wollen schneller werden“ - zwei Aussagen, die Bürgermeister Anton Kerle in seinem Bericht bei der Bürgerversammlung …
Bauprojekte schneller realisieren
Das große Hüpfen, Zwitschern und Krächzen
Der Vogelschutz- und Zuchtverein Dachau und Umgebung hat eine große Vogelschau in der Schulturnhalle am Stadtkeller veranstaltet.
Das große Hüpfen, Zwitschern und Krächzen

Kommentare