+
Bunte Truppe: Der Dachauer Traditionschor „Popchorn“ sucht derzeit vor allem männliche Mitstreiter. 

„Popchorn“ sucht Bässe für die Zukunft

Der Dachauer Chor „Popchorn“ sucht Verstärkung: und zwar Sänger mit der Stimmlage Bass.

Dachau – Der Rock- und Pop-Chor „Popchorn“ sucht männliche Unterstützung für seine Auftritte am 12. und am 18. Mai im Ludwig-Thoma-Haus. Denn: Krankheits- und familienbedingt fehlen der Gruppe derzeit einige Bässe. Im Interview spricht die Vorsitzende Annette Thomas über die lange Geschichte des Chors und das Zukunftsprojekt „Wir sehen uns in der Wandelbar“.


Frau Thomas, was ist „Popchorn“?

Uns gibt es schon seit 1910, damals hießen wir noch „Arbeiter-Gesangs-Verein Dachau“. In den 30er Jahren gab es dann eine Umbenennung in „Volkschor Dachau“. Nachdem der Chor um 1933 verboten wurde, konnte er sich glücklicherweise 1945 wieder neu gründen. Um unsere musikalische Richtung zu zeigen, treten wir mittlerweile unter dem Namen „Popchorn“ auf. Der Chor hat mit Volksliedern begonnen und singt heute, nach Ausflügen in Klassik und Operette, hauptsächlich Schlager, Rock- und Popmusik.

Um was geht es bei dem neuen Projekt?

Bei „Wir sehen uns in der Wandelbar“ gibt es eine lustige Story. Schauplatz ist ein Café, welches sich in der Nacht in eine Bar verwandelt. Es gibt viele interessante und witzige Charaktere.

Sie suchen männliche Unterstützung. Wer soll sich bei Ihnen melden?

Wir brauchen erfahrene Chorsänger. Prinzipiell nehmen wir gerne auch Anfänger auf, in diesem Fall benötigen wir aber Männer mit Erfahrung. Da fast alle Bässe fehlen, sollten wir mit dem Neuzugang direkt loslegen können.

Was erwartet Sänger bei „Popchorn“?

Wir sind eine lustige und bunte Gruppe. Wichtig ist uns vor allem, dass sowohl wir als Sänger, als auch das Publikum viel Spaß bei der Sache haben. Wir spielen eine kleine inszenierte Story und wollen unserem Publikum dabei etwas fürs Ohr und fürs Auge bieten. Wir proben jeden Dienstagabend von 19.45 Uhr bis 21.45 Uhr im Ludwig-Thoma-Haus. Zusätzlich wird es Probenwochenenden vom 22. bis 24. März und vom 5. bis zum 7. April geben. Auftritte sind dann am 12. und 18. Mai.

Was bedeutet der Chor für Sie persönlich?

Mir ist der Chor sehr wichtig. Ich bin seit 20 Jahren dabei und habe großen Spaß daran, hier meine Sing- und Spiellust voll auszuleben. Interessierte können sich per Mail an vorstand@popchorn-dachau.de oder telefonisch unter 0 81 31/32 10 31 melden.

Interview: Johannes Pressler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger aus Bayern entgeht knapp dem Tod - seine Krankheit halten viele für harmlos
Adrian aus dem Landkreis Dachau war gerade einmal 15, als er die Diagnose bekam. Es war ein Tag, an dem sich alles änderte - und den er fast nicht überlebte.
15-Jähriger aus Bayern entgeht knapp dem Tod - seine Krankheit halten viele für harmlos
Prinzenpark Karlsfeld: Verhandlungen sind gescheitert
Das große Baufeld auf der Westseite des Karlsfelder Bahnhofs wird wohl bis auf Weiteres ein großes Baufeld bleiben. Wie gestern bekannt wurde, sind die Verhandlungen der …
Prinzenpark Karlsfeld: Verhandlungen sind gescheitert
Serientäter sprengen vierten Zigarettenautomaten
Bisher unbekannte Täter haben am frühen Sonntagmorgen gegen 1 Uhr einen Zigarettenautomaten am Breslauer Platz in Dachau gesprengt. Es ist offenbar nicht der erste …
Serientäter sprengen vierten Zigarettenautomaten
Landrat Stefan Löwl: „Wir bleiben leider hinter der Welle“
Wohnungsnot, Verkehrskollaps, fehlende Kita-Plätze: Die Bevölkerung wächst so rasant, dass die Infrastruktur nicht hinterherkommt. Landrat Stefan Löwl erklärt, welche …
Landrat Stefan Löwl: „Wir bleiben leider hinter der Welle“

Kommentare