+
Spiel oder Ernst? Das Verwechslungsspiel beginnt, v.l.: Sophia Lindlbauer, Gerald Krauss, Eva Grimm e, Jürgen Strobl, Sandra Lackner und Alexander Grimme.

Volksbühne Dachau

Wer ist Täter, wer ist Schauspieler?

Die Volksbühne Dachau hat die Premiere ihres neuen Stücks „Bauch auf den Boden, Hände nach oben“ von Bernhard Eibel gefeiert – vor ausverkauftem Haus. Es geht drunter und drüber, man fragt sich: Wer ist Täter? Und wer Schauspieler?

Dachau– Im Frühjahr und Herbst bringt die Volksbühne Dachau, ursprüngliche „Ostlerbühne“, jeweils ein Stück heraus und pflegt so mit Herzblut die Tradition und die bayerische Sprache. An Nachwuchs fehlt es nicht. Spielstätte ist seit dem Jahre 1972 das Ludwig-Thoma-Haus. In der Kriminalkomödie „Bauch auf den Boden“ unter der Regie von Daniela Renner geht es, wie der Titel verheißt, turbulent zu. Die Zuschauer im ausverkauften Thoma-Haus vergnügten sich bestens.

Eigentlich soll die Geiselnahme im elterlichen Wohnzimmer nur geprobt werden. Die fesche arbeitslose Tochter Raimunde (Eva Grimme) strebt nach Höherem, eine Bühnenkarriere als Schauspielerin ist ihr Ziel. Ihre Familie hat sie gleich mit einbezogen. So ist sie gerade dabei, zusammen mit ihrem Bruder Sepp (Alexander Grimme) und ihren Eltern Grete (Sandra Lackner) und August (Jürgen Strobl) eine lebensechte Szene aus dem kriminellen Milieu einzustudieren, wenn da nicht die dauernden Unterbrechungen wären. Der unbedarfte Schlüssel Many (Gerald Krauss) stört und berichtet von einem Banküberfall und den flüchtigen, bewaffneten Banditen.

Und dann diese schreckliche Nachbarin Frau Kaaser, die so viel redet und unsterblich in Sepp verliebt ist. Viktoria Neumeyer spielt diese Rolle herrlich und ist in jeder Lage authentisch, egal, wie sie leidet, ob mit verklebtem Mund oder gefesselt. Dann tauchen die leibhaftgien Gangster auf: Krallen-Vivi (Jessica Schwaiger) hat alle Mühe, ihren sprunghaften Komplizen Locken Tony (Albert Tenk) unter Kontrolle zu halten. Plötzlich ist nicht mehr klar: Spiel oder Ernst?

Das Verwechslungsspiel beginnt. Bis Frau Polizeiinspektorin Greiner (Sophie Lindlbauer) endlich zur Tat schreiten kann, geht es auf der Bühne drunter und drüber. Wer ist Täter? Wer ist Schauspieler?

Das Publikum honorierte die Spielfreude der Darsteller und den Ideenreichtum des Teams mit großem Applaus. An dem Zustandekommen der erfolgreichen Aufführung sind beteiligt: Melina Schwaiger (Inspizientin), Kornelia Renner (Souffleuse), Ernst Renner (Ton, Beleuchtung, Bühnenbau) sowie Margarita Bauer/Melina Schwaiger (Maske).

Weitere Vorstellungen

finden statt am Samstag, 17. März, 20 Uhr; Sonntag, 18 März, 18 Uhr; Samstag, 24. März, 20 Uhr, und Sonntag, 25. März, um 18 Uhr. Karten gibt es bei Lotto-Taba-Presse Farnhamer in der Sudetenlandstraße 51, telefonisch bei Renner (08136/16 84) oder an der Abendkasse.

Ingrid Koch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Die Oma spinnt doch!“: Zwei Dachauerinnen in Kuppel-Show
Der Wunsch, zu lieben und geliebt zu werden, ist vom Alter gänzlich unabhängig. Und so suchen ab diesem Sonntag 24 junggebliebene Damen und Herren über 60 im „Hotel …
„Die Oma spinnt doch!“: Zwei Dachauerinnen in Kuppel-Show
A8 bei Dachau: Lkw-Fahrer schläft ein und rast in Baustelle
Ein Lkw überholt einen anderen Lkw, dann schläft der Fahrer kurz ein und rast in die A8-Baustelle Höhe Dachau/Fürstenfeldbruck. Er ist schwer verletzt. Während die …
A8 bei Dachau: Lkw-Fahrer schläft ein und rast in Baustelle
Parkgebühren bringen Kolbe auf die Palme
Es gibt gute und schlechte Nachrichten für die Besucher des Karlsfelder Sees: So wird etwa die Badesaison verlängert, und es wird mehr Grillzonen geben. Im Gegenzug wird …
Parkgebühren bringen Kolbe auf die Palme
Der Motorradfahrer kann sich nun bei seiner Ersthelferin bedanken
Die junge Frau, die vor einer Woche, am Freitag, 13. April, dem verunglückten 28-jährigen Motorradfahrer zur Seite stand, ist bekannt. Die Polizei meldete sich direkt am …
Der Motorradfahrer kann sich nun bei seiner Ersthelferin bedanken

Kommentare