Weitere Glätteunfälle im Landkreis

Radfahrerin schwer verletzt

Dachau – Im Landkreis kam es gerade am Wochenende zu etlichen Unfällen aufgrund der Eisglätte. Schwer verletzt wurde am Freitagabend eine Radfahrerin aus Karlsfeld, als sie zu Sturz kam.

Die 53-jährige Radfahrerin stürzte im spiegelglatten Kreisverkehr in der Krenmoosstraße. Die Dame blieb bewusstlos auf der Straße liegen. Ein 36-jähriger Karlsfelder, der den Vorfall beobachtet hatte, leistete sofort Erste Hilfe und verständigte den Rettungsdienst. Da die Radfahrerin keinen Helm trug, erlitt sie eine schwere Kopfverletzung und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Freitag gegen 13 Uhr fuhr ein 13-jähriges Mädchen mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg in der Würmstraße, als plötzlich ein Mann aus einem Geschäft kam und auf die Straße trat. Das Mädchen konnte dem 53-Jährigen nicht mehr ausweichen und stieß mit ihm zusammen. Der Mann stürzte und verletzte sich an den Beinen.

Probleme mit der Glätte hatte am Freitag gegen 21 Uhr auch ein 33-jähriger Skoda-Fahrer aus Dachau. Der Mann wollte von der Münchner Straße links in die Johann-Pflügler-Straße abbiegen. Doch der Skoda rutschte in einen Schneehaufen und blieb dort stecken. Beim Versuch, den Pkw rückwärts zu schieben, machte sich der Skoda selbständig, überfuhr ein Verkehrszeichen und prallte gegen ein geparktes Fahrzeug. Schaden: 5000 Euro.

Der unbekannte Fahrer eines dunklen VW Passat wollte am Freitag gegen 20 Uhr aus dem Heideweg links in die Pfarrer-Kölbl-Straße einbiegen. Der Pkw schlitterte jedoch geradeaus und fuhr in einen Gartenzaun und eine Mauer. Der männliche Fahrer entfernte sich, ohne die Polizei zu verständigen oder seine Personalien zu hinterlassen. Der Schaden am Gartenzaun wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Unbekannt ist auch der Fahrer eines Fahrzeugs, das am Samstag gegen 12.40 Uhr in der Ludwig-Ernst-Straße in Dachau unterwegs war und dort einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Mercedes Vito streifte. Der Schaden dürfte sich auf etwa 2000 Euro belaufen.

Am Sonntag gegen 11.45 Uhr wollte eine 23-jährige Opelfahrerin aus der Eduard-Ziegler-Straße kommend die Hermann-Stockmann-Straße überqueren. Doch der Opel rutschtein einen von links kommenden VW einer 37-jährigen Fahrzeugführerin. Beide Damen blieben unverletzt, der Sachschaden hielt sich mit etwa 2500 Euro in Grenzen.

Auch interessant

Kommentare