+
Der Fahrer dieses Cabrios verletzte sich bei dem Unfall in Tirol schwer.

Wagen kam auf einem Feld zum Stehen

Schrecklicher Unfall in Tirol: Cabriofahrer aus dem Landkreis überschlägt sich

Für einen 57-Jährigen aus dem Landkreis Dachau endete eine Cabrio-Fahrt am Dienstagmorgen in Österreich schrecklich: Der Mann kam mit seinem Wagen von der Autobahn ab.

Wie Zoom.Tirol mitteilt, war der 57-Jährige auf der A12 in Richtung Innsbruck unterwegs. Auf Höhe Kundl (Bezirk Kufstein) kam der Mann auf gerader Strecke und aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße ab, überschlug sich mehrfach und blieb schließlich in einem angrenzenden Feld stehen.

Der Mann, der vermutlich aus dem Landkreis Dachau stammt, verletzte sich schwer. Ein Notarzt versorgte ihn vor Ort, ein Hubschrauber flog ihn dann in die Klinik Innsbruck. Am Wagen entstand Totalschaden.

sta

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Wahnsinns-Wette vor 90 Jahren
Die verrücktesten Wetten im Landkreis? Werden mit Sicherheit in Biberbach abgeschlossen. Doch was genau heute vor 90 Jahren gelaufen ist, stellt alles in den Schatten.
Die Wahnsinns-Wette vor 90 Jahren
Wohneigentum wird immer teurer
Die Kaufpreise für Immobilien werden im Landkreis Dachau weiter ansteigen. Dies geht aus einer Studie zur zukünftigen Preisentwicklung hervor, die Experten des …
Wohneigentum wird immer teurer
Neue Bereitschaftspraxis am Klinikum Dachau
Ab kommenden Dienstag gibt es ein neues Angebot der Kassenärztlichen Vereinigung (KVB) in Dachau: Am 29. Mai eröffnet eine neue Bereitschaftspraxis  am Helios …
Neue Bereitschaftspraxis am Klinikum Dachau
Ein Rucksack voller Liebe
„Juden zahlen hier keine Steuern“, „Juden sind geizig“, „Juden bleiben lieber unter sich“ – Eva Haller (69) und Valeriya Golodyayevska (27) kennen viele Vorurteile über …
Ein Rucksack voller Liebe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion