Einsätze am Wochenende

Falsches Polizeiauto entdeckt

Haben sich ein 18- und ein 19-Jähriger in Indersdorf oder anderswo als Polizisten ausgegeben? Diese Frage stellt sich angesichts eines Fundes, den die PI Dachau gemacht hat.

Dachau

– Ein falsches Polizeiauto rief am Freitag gegen 21 Uhr die PI Dachau auf den Plan. Ein Anrufer berichtetet, dass sich in Markt Indersdorf ein weißer BMW mit Augsburger Kennzeichen aufhalten soll, der mit einem blauem Frontblitzer, wie er bei der Polizei im Auto-Inneren verwendet wird, gesehen wurde.

Bei einer Kontrolle des Fahrzeugs durch Zivilkräfte wurden zwei Heranwachsende im Alter von 18 und 19 Jahren aus dem Landkreis Dachau angetroffen. Im Verlauf der Ermittlung wurden sowohl der Frontblitzer als auch Handschellen aufgefunden. Der Polizei stellt sich nun die Frage, ob im Bereich Indersdorf in der letzten Zeit dieser weiße BMW aufgefallen ist und sich die Insassen als Polizeibeamte „betätigt“ haben. Zeugen mögen sich melden.

Sonntagnacht übte sich ein 19-jähriger Münchner im „Klettern“. Auf dem Nachhauseweg vom Volksfest kletterte er gegen 22 Uhr in der Münchner Straße allerdings über einen geparkten Pkw und beschädigte den Wagen. Zeugen konnten den Mann zunächst festhalten. Nachdem er sich ruhig verhielt, ließen sie ihn los, woraufhin sich der junge Mann versteckte. Das half ihm jedoch wenig, weil ihn die eingesetzten Polizeibeamten in einem Hinterhof ausfindig machten. Der Münchner stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Das Ausbreiten eines Brandes konnte die Feuerwehr Sonntagnacht in Dachau verhindern. Ein 30-jähriger Dachauer wollte seinen nächtlichen Hunger stillen und schob eine Pizza zum Aufbacken in den Ofen. Leider schlief er in der Zwischenzeit ein, und es kam zu einer Rauchentwicklung, die den Feuermelder aktivierte. Selbst der durchdringende Ton des Feuermelders konnte den Schlafenden aber nicht wecken. Ein Großaufgebot an Feuerwehr- sowie Rotkreuzkräften rückte gegen 23.30 Uhr an, und das Ausbreiten eines Feuers konnte so verhindert werden. Außer einer verkohlten Pizza und einer verrauchten Wohnung blieb kein Schaden zurück.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seit 100 Jahren in Familienbesitz
Einen Adelstitel hat Familie Eser aus Odelzhausen zwar nicht, dafür aber ein echtes Schloss. Seit 100 Jahren besitzt sie das Schlossgut Odelzhausen.
Seit 100 Jahren in Familienbesitz
Viele attraktive Einblicke
Mehrere hundert Besucher sind am Samstag zum Tag der offenen Tür im Landratsamt gekommen.
Viele attraktive Einblicke
Rekordbesuch bei Festival in Lueg
Zahlreich Musik-Fans haben sich auch dieses Jahr wieder zum Open Air Puch in Lueg getroffen. Sechs Bands aus aller Welt zeigten dort ihr Können und unterhielten das …
Rekordbesuch bei Festival in Lueg
Achtes Brauereifest mit drei Schlägen eröffnet
Mit nur drei Schlägen schaffte es Haimhausens Bürgermeister Peter Felbermeier, das 8. Haimhauser Brauereifest offiziell zu eröffnen und die ersten gefüllten Krüge zu …
Achtes Brauereifest mit drei Schlägen eröffnet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.