+
Bald ist Schluss mit dem Parken auf dem Schrannenplatz: Die Stadt lässt dort versenkbare Poller i nstallieren.

Stadt greift am Schrannenplatz durch

Poller gegen Falschparker

  • schließen

Seit Jahren beschäftigt sich die Stadt mit dem Problem, dass immer wieder Autofahrer auf den Schrannen- und Pfarrplatz mitten in der Dachauer Altstadt fahren – sei es, um dort zu parken, oder um einfach nur eine Abkürzung zu nehmen.

Verschiedene Maßnahmen beziehungsweise Formen der Absperrung scheiterten; Metallgitter etwa, so berichtet es Hauptamtsleiter Josef Hermann, seien von manchen Autofahrern sogar einfach abgeschraubt worden. Auch Kontrollen der Stadt und der Polizei hätten die Falschparker nur mäßig beeindruckt.

Doch nun schafft die Stadt bauliche Fakten. Auf einen Antrag des Bündnis für Dachau hin hatte der Verkehrsausschuss des Stadtrats beschlossen, die Zufahrt zum Schrannenplatz mittels versenkbarer Poller dauerhaft zu sperren. Diese Poller werden derzeit eingebaut, bestätigt Hermann. Zwei Poller würden vor dem Kaufhaus Rübsamen installiert, einer an der Pfarrstraße.

Anlieger und Lieferanten können die versenkbaren Poller mittels einer Fernbedienung auf- und abfahren lassen. Hierfür, erklärt Hermann, gibt es aber zwei technische Varianten: Entweder erhalten die Zufahrtsberechtigten die Fernbedienung als Chip oder als Handy-Applikation. Welche Lösung es werden wird, stehe noch nicht fest: „Wir sind gerade in der Endmontage der Poller. Dann schauen wir, welche technische Möglichkeit am besten funktioniert.“

Wenn alles gut läuft, hofft die Stadt, zwischen 1. und 15. Juni das neue System in Betrieb nehmen zu können – damit die Fußgängerzone am Schrannenplatz auch wirklich eine Fußgängerzone wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anna Theresa aus Bergkirchen
Anna Theresa wurde jetzt im Helios Amperklinikum in Dachau geboren. Bei der Geburt war das erste Kind von Judith und Martin Hainzinger aus Bergkirchen 49 Zentimeter groß …
Anna Theresa aus Bergkirchen
Mobiltelefone aus Umkleide gestohlen
Mehrere Mobiltelefone und einen Geldbeutel hat ein unbekannter Täter am freitag aus den Umkleiden des TSV Indersdorf gestohlen. Eine verdächtige Person wurde beobachtet.
Mobiltelefone aus Umkleide gestohlen
Polizisten starten Verfolgungsjagd durch Dachau: Mann (21) flüchtet wegen einer Plastiktüte
Am Dachauer Bahnhof ist ein 21-Jähriger ohne Fahrschein vor Beamten der Bundespolizei geflüchtet. Dass er kein Ticket vorweisen konnte, war allerdings sein geringstes …
Polizisten starten Verfolgungsjagd durch Dachau: Mann (21) flüchtet wegen einer Plastiktüte
“Traurig, dass es so lange dauert“: Darum gibt es in Dachau immer noch keine Kletterhalle
Im September 2017 wollten die Naturfreunde ihre Kletterhalle am Wettersteinring eröffnen. Probleme bei der Planung ließen die Umsetzung des Projekts bislang scheitern. 
“Traurig, dass es so lange dauert“: Darum gibt es in Dachau immer noch keine Kletterhalle

Kommentare