Die AfD hat zehn Kandidaten für die Stadtratswahl nominiert.

Aufstellungsversammlung an geheimem Ort

AfD tritt bei Stadtratswahl an: Zehn Kandidaten, aber nur drei Namen

  • schließen

Die AfD hat zehn Kandidaten für die Stadtratswahl in Dachau nominiert. Sechs von ihnen verschweigen allerdings ihre Identität. Für die Abstimmungen im Landkreis hat die AfD offenbar große Mühe, sich zu positionieren.

Dachau – Die AfD hat ihre Aufstellungsversammlung für die Stadtratswahlen am 15. März 2020 über die Bühne gebracht. Dabei nominierte die Partei zehn Listenkandidaten, darunter auch Neumitglieder. Nur drei von ihnen haben sich laut dem Vorsitzenden des Ortsverbands Dachau und Umgebung, Christoph Venjakob, zu einer sofortigen Veröffentlichung ihrer Identität bereit erklärt: Jürgen Henritzi, Bilanzreferent, Platz eins; Markus Kellerer, Verwaltungsamtmann, Platz zwei sowie Alwin Böhrnsen, geschäftsführender Malermeister, Platz fünf. Die Namen der übrigen Kandidaten bleiben im Dunklen.

Zur Begründung der Geheimhaltung sagt Venjakob: „Unserer Ansicht nach wird zum Einen in der Stadt Dachau eine gewaltbereite linksextreme Szene offenkundig hingenommen. Zum Anderen rechnen wir damit, dass Personen im Umgang mit uns Regeln des guten Zusammenlebens nicht mehr gelten lassen, zum Beispiel, weil sie persönlich ein Problem mit den Grundgesetz-konformen politischen Zielen der AfD haben.“

Im Zuge des Treffens wurde weiter deutlich: Die AfD hat große Mühe, sich für die Abstimmungen im Landkreis zu postieren. Bereits im Vorfeld der Aufstellungsversammlung, deren Ort die Partei geheim hielt, wurde bekannt, dass es weder einen OB- noch einen Landratskandidaten geben wird (wir berichteten). Was den Kreistag sowie den Gemeinderat in Odelzhausen – eine Hochburg der AfD – angeht, ließ Venjakob wissen: „Auf dem Gebiet des Kreisverbands Dachau sind derzeit noch Aufstellungsversammlungen für den Kreistag sowie den Gemeinderat in Odelzhausen angesetzt. Melden Sie sich! Samma mehr, kriag ma mehr.“

Venjakobs Appell klingt schon fast wie ein Hilferuf. Auf Nachfrage gibt der AfD-Pressesprecher Karl-Heinz Behrens zu, dass selbst ein Antreten in Odelzhausen ungewiss ist. Das entscheidet sich erst bei einer Versammlung am 16. November. „Was die übrigen Gemeinden im Landkreis angeht, kann ich sagen, dass wir nicht antreten werden“, so Behrens weiter. Mancherorts gebe es lediglich zwei, drei Leute, die sich überlegten, für die AfD zu kandidieren. Selbst in Dachau habe es Probleme gegeben, die Zehner-Liste zu erstellen. „Wir hatten in Dachau feste Zusagen, die seitens der Familien der Kandidaten blockiert worden sind“, so Behrens. THOMAS ZIMMERLY

Die AfD verklagt Markus Söder - wegen der bayerischen "Bienen"-Gesetze.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Schicksalsschlag: Vater versucht Spagat zwischen Kindern, Beruf und der Pflege seiner Frau zu meistern
Von heute auf morgen waren der Vater und seine beiden Töchter auf sich gestellt: als die Mutter einen schweren Schlaganfall hatte. Unterstützung erhielten sie von der …
Nach Schicksalsschlag: Vater versucht Spagat zwischen Kindern, Beruf und der Pflege seiner Frau zu meistern
UBV will Kompetenzen nutzen
ie Unabhängige Bürgervereinigung 85247 (UBV) hat zu ihrer Aufstellungsversammlung ins Gasthaus Göttler nach Rumeltshausen eingeladen. Fraktionsvorsitzender Fritz Büchler …
UBV will Kompetenzen nutzen
100 Prozent für Anton Kerle
Es war eine klare Angelegenheit für Anton Kerle: Der amtierende Gemeindechef von Altomünster bewarb sich am Donnerstagabend erneut als Bürgermeisterkandidat für die CSU. …
100 Prozent für Anton Kerle
49 Medaillen beim Adventsschwimmen
Die Indersdorfer Haie haben in Neuburg ihr Können erfolgreich unter Beweis gestellt. Beim 47. Adventsschwimmen sahnen sie 49 Medaillen ab
49 Medaillen beim Adventsschwimmen

Kommentare