Stadtwerke Dachau dementieren

Falsche Freibad-Seite im Internet

Darf das Bikinioberteil geöffnet werden, wenn man auf dem Bauch liegt? Über diese Frage wurde auf der Internet-Plattform Facebook diskutiert. Im Laufe der Diskussion tauchte eine Stellungnahme des „Freibads Dachau“ auf zu dem Thema, die allerdings von einer nicht offiziellen Seite auf Facebook stammt. Der Inhalt der Stellungnahme ist schlichtweg falsch.

Dachau – Es ging in einer Diskussion auf Facebook um die Frage, ob Besucherinnen des Familienbades das Bikinioberteil öffnen dürfen, wenn sie auf dem Bauch liegen. Die Stadtwerke Dachau sagen klipp und klar: nein. Hier geht es zu dem ausführlichen Bericht. Doch es kursierte eine Stellungnahme von einer Facebook-Seite.

In der Nachricht wird das Sonnenbaden mit geöffneten Oberteil in Bauchlage gestattet. „Das ist so nicht richtig“, erklärt Cornelia Scheyerl, Pressesprecherin der Stadtwerke Dachau. Wie schon Barbara Kern, Abteilungsleiterin Bäder, erklärte, hatte der Bademeister richtig gehandelt, der eine Besucherin am Wochenende aufgefordert hatte, ihr Oberteil zu schließen. Die Frau war auf dem Bauch gelegen und wollte ihren Rücken streifenfrei bräunen.

„Die Facebook-Seite ‚Freibad Dachau’ wird nicht von den Stadtwerken Dachau administriert, von den Betreibern kommunizierte Inhalte haben somit keinen offiziellen Charakter“, so Scheyerl. Die Stadtwerke Dachau haben nun Kontakt mit den Betreibern dieser Seite aufgenommen, um dies zu klären.

Zu kämpfen hatten die Stadtwerke am Mittwoch außerdem mit einem technischen Defekt im Familienbad. Das Nichtschwimmerbecken musste daher gesperrt werden. „Voraussichtlich ist es am Donnerstag wieder geöffnet“, sagte Scheyerl.  no

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Hitlerbärtchen in die Walachei
Das Bergkirchner Hoftheater führt Tschick auf: Die Helden des Stücks fahren dabei durch die ostdeutsche Provinz und erleben den Sommer ihres Lebens.
Mit Hitlerbärtchen in die Walachei
Patrizia Hierzer freut sich auf ihr neues Leben
Patrizia Hierzer bekam im Mai eine schreckliche Diagnose: Blutkrebs. Doch die Indersdorferin nahm den Kampf gegen ihre Krankheit auf. Sie fand einen passenden …
Patrizia Hierzer freut sich auf ihr neues Leben
Polizei schnappt zwei notorische Sprayer
Die Polizei hat zwei Sprayer geschnappt, denen insgesamt 170 Fälle von Sachbeschädigung zur Last gelegt werden. Der Schaden, den die beiden Dachauer anrichteten, ist …
Polizei schnappt zwei notorische Sprayer
Was der Jugend gefällt – und was nicht
Die jungen Leute aus Tandern wollen einen eigenen Raum. Die Gemeinschaft mit den Gleichaltrigen aus Hilgertshausen soll dadurch aber nicht leiden. Das wurde bei der …
Was der Jugend gefällt – und was nicht

Kommentare