Mit Messer bedroht

Streit in Dachauer Flüchtlingsheim eskaliert

Dachau - Ein Streit in einer Dachauer Flüchtlingsunterkunft ist Montagnacht eskaliert. Die Beteiligten verletzten sich mit einem Messer.

In einer Flüchtlingsunterkunft in Dachau kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu einem Streit. Ein stark alkoholisierter 34-Jähriger aus Nigeria suchte das Zimmer seiner ehemaligen Lebensgefährtin auf. Dort kam es zu Streit und massiven Handgreiflichkeiten, auch ein Messer war im Spiel. 

Beide Beteiligten erlitten Stichverletzungen und wurden ambulant im Krankenhaus behandelt. Der 34-Jährige wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Die Kripo hat inzwischen die Ermittlungen übernommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Essen auf dem Herd vergessen: Zimmer brennt
Zu einem Zimmerbrand wurde die Feuerwehr am Samstagmorgen in Karlsfeld gerufen. Sie bekam das Feuer schnell in den Griff.
Essen auf dem Herd vergessen: Zimmer brennt
Turnsaal statt Bürgersaal
Jetzt ist es heraus: Das Haus der Vereine wird künftig nicht mehr mit einem großen Bürgersaal dienen, sondern umfangreich umgebaut: eher zu einem Haus des Sports.
Turnsaal statt Bürgersaal
Brutalo-Überfall am Ernst-Reuter-Platz
Filmreife Szenen spielten sich im Mai 2016 am Ernst-Reuter-Platz in Dachau-Ost ab. Die Beteiligten: mehrere Brüder, viele Fäuste und jede Menge Wut. Das Schöffengericht …
Brutalo-Überfall am Ernst-Reuter-Platz
Pistengaudi am Monte Kienader
Der Lift am Monte Kienader in Günding läuft seit Freitagnachmittag. Somit steht der Pistengaudi am Wochenende, 24. und 25. Februar, nicht entgegen.
Pistengaudi am Monte Kienader

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion