Stühlerücken im Dachauer Stadtrat geht weiter

Winter verlässt Ullmann und geht zur CSU

  • schließen

Stadtrat Norbert Winter, seit 2014 für die Bürger für Dachau (BfD) im Gremium, wechselt zum 1. Februar zur CSU.

Über die Gründe für sein Ausscheiden aus der BfD-Ausschussgemeinschaft, die er mit Horst Ullmann bildete, schweigt Winter sich aber aus. „Es gibt Gründe, aber darüber möchte ich nicht reden“, so Winter gegenüber der Heimatzeitung. Nur so viel verrät er: Er sei „schon länger mit dem Gedanken schwanger gegangen“, zur CSU zu wechseln. Diese komme „von ihren Ansprüchen und Interessen meinen Zielen am nächsten“, so Winter. Sein Engagement für die Christsozialen soll darüber hinaus länger als bis zur nächsten Kommunalwahl Bestand haben. „Ja“, so Winter, „ich denke schon, dass ich 2020 wieder für den Stadtrat kandidieren will“.

Mit dem Wechsel Winters geht das Stühlerücken im Stadtrat weiter. Wie berichtet, hatte FDP-Stadtrat Jürgen Seidl zuletzt Wolfgang Moll (Wir) die Ausschussgemeinschaft aufgekündigt. Seidl und BfD-Stadtrat Horst Ullmann wollen, so heißt es, sich nun ihrerseits zu einer Ausschussgemeinschaft zusammentun.

Ullmann selbst war von der Entscheidung Winters überrascht, auch wenn er zugibt, dass das Gerücht einer Annäherung zwischen Winter und der CSU in Dachau schon länger die Runde gemacht habe. „Mir tut es leid“, sagt Ullmann über das Ende der Gemeinschaft mitNorbert Winter; auch, dass Letzterer ihm bis heute nicht die Gründe für seinen Weggang genannt habe.  zip

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein „Erfolgsmodell“ mit Schwächen
Die Stadt will ihr zum Jahresende auslaufendes Förderprogramm „Mobilität“ weiterführen  den Missbrauch aber eindämmen.
Ein „Erfolgsmodell“ mit Schwächen
Das Volksfest behält sein Feuerwerk
Traditionalisten können aufatmen. Das beliebte Volksfestfeuerwerk in Dachau wird auch weiterhin stattfinden. 
Das Volksfest behält sein Feuerwerk
Schwabhausen: Haus statt Containerfür die Asylbewerber
Landrat Stefan Löwl kam persönlich in die Gemeinderatssitzung in Schwabhausen. Und sein Besuch war von Erfolg gekrönt: Das Gremium gab grünes Licht in Sachen …
Schwabhausen: Haus statt Containerfür die Asylbewerber
Indersdorf bekommt öffentliche Toilette
In Sachen öffentliche Toiletten ist Indersdorf alles andere als üppig aufgestellt. Olaf Schellenberger (CSU) brachte es in der jüngsten Gemeinderatssitzung auf den …
Indersdorf bekommt öffentliche Toilette

Kommentare