+
Arbeiten unter erschwerten Bedingungen: die Darsteller Michael A. Grimm alias „Max Brunner“ und Senta Auth alias „Veronika Brunner“ beim Außendreh. 

Drehbücher umgeschrieben

„Dahoam is Dahoam“: Nach sechs Wochen Pause wird wieder gedreht - mit neuer Corona-Handlung

Dahoam is Dahoam: Die Dreharbeiten ruhen seit Mitte März. Seit Dienstag jedoch wird am Standort Dachau wieder gedreht - die Handlung wurde umgeschrieben.

  • Die Coronavirus-Krise hat nicht nur das öffentliche Leben fast zum Erliegen gebracht. 
  • Auch die Dreharbeiten für die Erfolgsserie „Dahoam is Dahoam“ des Bayerischen Fernsehens (BR) ruhen seit Mitte März. 
  • Seit Dienstag jedoch wird am Standort Dachau wieder gedreht.

Dachau – Wie ein Sprecher des BR exklusiv den Dachauer Nachrichten mitteilte, wurden die Dreharbeiten am Standort Dachau wieder aufgenommen, „unter Einhaltung strikter Schutz- und Hygienevorkehrungen“. Dabei haben „die Gesundheit und Sicherheit aller Teammitglieder für den Bayerischen Rundfunk und die Produktionsfirma Constantin höchste Priorität“, so der Sprecher.

„Dahoam is Dahoam“: Nach sechs Wochen Pause wird wieder gedreht 

In der sechswöchigen Pause waren die Drehbücher umgeschrieben worden, und zwar so, dass Gruppenszenen sowie Szenen mit großer körperlicher Nähe aufgelöst wurden und zugleich die Zahl jener Darstellerinnen und Darsteller (vorerst) reduziert wurde, die zu Risikogruppen gehören. 

Dahoam is Dahoaum in Dachau: Coronavirus nicht Teil der Handlung

Inhaltlich thematisiert werde das Coronavirus in den neuen Folgen aber nicht. Die Serie möchte gerade in Corona-Zeiten den Menschen Zerstreuung vom nicht immer einfachen Alltag bieten, so der BR.

Die Firma Constantin habe, so der Sprecher, einen umfassenden Katalog an Sicherheitsmaßnahmen erstellt, damit der Drehbetrieb verantwortungsbewusst und möglichst reibungslos weitergehen könne. Dazu gehörten unter anderem Abstandsmarkierungen und Plexiglas-Schutzwände am Produktionsort, die Verfügbarkeit von Mundschutz und Desinfektionsmitteln sowie ein medizinischer Berater, der sich um die Einhaltung der Maßnahmen kümmert.

Wenn alles nach Plan verlaufe und die neuen Sicherheitsbestimmungen sich wie erhofft bewähren, sei ein nahtloser Nachschub an neuen Folgen sichergestellt. 

Die zahlreichen Fans der Erfolgsserie brauchten dann keine Corona-bedingte Lücke befürchten und könnten jeden Montag bis Donnerstag wieder eine neue Folge der Serie sehen, so der BR. Ohne Fortsetzung der Dreharbeiten wäre eine solche Lücke im Mai entstanden.

Seit dem Start am 8. Oktober 2007 hat sich „Dahoam is Dahoam“ zur erfolgreichsten täglichen Vorabendserie in Bayern entwickelt. Die Familienserie erzählt lebensnah, facettenreich und humorvoll vom Miteinander aller Generationen in einem fiktiven bayerischen Dorf.

+++ Lesen Sie auch: „Dahoam is dahoam“: Fan-Liebling in Zwangspause - er hat bereits neue Pläne

„Dahoam is Dahoam“

läuft montags bis donnerstags von 19.30 Uhr bis 20 Uhr im BR-Fernsehen und vorab im Netz. Das BR-Fernsehen ist das einzige Dritte, das seinen Zuschauern eine eigene tägliche Vorabendserie bietet. Gedreht wird die Serie in einer ehemaligen Fabrikhalle in Dachau.

Bernhard Hirsch

Lesen Sie auch: 

TV-Sensation bei „Dahoam is Dahoam“: Mega-Star mit Gastrolle in BR-Kult-Serie

Bei den ZDF-Dreharbeiten wurde ein Bunker im Walchensee gefunden. Archäologen decken das dunkle Geheimnis des Sees auf. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Graffiti-Mauer fällt zuletzt
Die Graffiti-Mauer fällt zuletzt
Zweckverband übernimmt Parkraumkontrolle
Zweckverband übernimmt Parkraumkontrolle
Dachauer ins Hotel gelockt und ausgeraubt
Dachauer ins Hotel gelockt und ausgeraubt
Gründer der Jetzendorfer Hinterhofmusikanten feiert 70. Geburtstag
Gründer der Jetzendorfer Hinterhofmusikanten feiert 70. Geburtstag

Kommentare