+
Am Vierkirchner Bahnhof kam es am Dienstag zu einem unglaublichen Vorfall.

Unglaublicher Vorfall in Vierkirchen

Betrunkener schneidet einer 17-Jährigen Haare ab

Ein fürchterliches Erlebnis hatte am Dienstag gegen 18.30 Uhr eine 17-Jährige aus Vierkirchen.

Vierkirchen – Die Frau war gerade auf dem Heimweg, als ihr in der Nähe des Vierkirchner Bahnhofs ein Mann folgte. Plötzlich, so berichtet es die Polizei, zog der Täter eine Schere aus seiner Jacke und schnitt der 17-Jährigen zirka zehn bis 15 Zentimeter Haare ab. Völlig erschrocken schaffte es die Fraun jedoch, die Polizei zu verständigen, während Augenzeugen halfen, den Mann bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte festzuhalten. 

Die Beamten verhafteten den Mann und nahmen ihn mit auf die Dachauer Polizeidienststelle, wo sich herausstellte, dass er 30 Jahre alt war und aus Polen stammte. Zum Tatzeitpunkt war er laut Polizei alkoholisiert. Über die Motive seiner Tat konnte oder wollte er bei der Vernehmung jedoch keine Angaben machen; die Polizei geht allerdings davon aus, dass der Pole psychisch krank ist. Das Mädchen wurde bei dem Angriff zum Glück nicht weiter verletzt. zip

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Werner Riethmann für Verdienste um Jetzendorf ausgezeichnet
Werner Riethmann ist für seine Verdienste um die Gemeinde Jetzendorf mit der silbernen Bürgermedaille ausgezeichnet worden.
Werner Riethmann für Verdienste um Jetzendorf ausgezeichnet
Unproblematische Neuwahl bei der Hauptversammlung des Gartenbauvereins in Hilgertshausen
Der Gartenbauverein Hilgertshausen hat bei der Hauptversammlung die Vorstandschaft neu gewählt.
Unproblematische Neuwahl bei der Hauptversammlung des Gartenbauvereins in Hilgertshausen
„Wir sind die echten, wahren Bienenschützer“
Die Bauern im Landkreis Dachau fühlen sich zu Unrecht an den Pranger gestellt. Bei der BBV-Bezirksversammlung in Oberbachern wurde Kreisobmann Anton Kreitmair deutlich, …
„Wir sind die echten, wahren Bienenschützer“
DAH
Karlsfelds Luft wird besser
Die Stickstoffdioxidbelastung in Karlsfeld ist rückläufig. Das Bauamt informierte den Gemeinderat am Donnerstagabend über das erfreuliche Ergebnis der jüngsten Messung.
Karlsfelds Luft wird besser

Kommentare