Versuchter Einbruch in Dachau

Täter wollen Scheibe bei Juwelier einschlagen

Die Schaufensterscheibe eines Juweliers versuchten zwei unbekannte Täter am Montagabend erfolglos einzuschlagen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie wurden beobachtet, daher gibt es eine Beschreibung der Täter. Die Polizei sucht weitere Zeugen.

Dachau– Am Pfingstmontag gegen 19.25 Uhr haben zwei bislang unbekannte junge Männer versucht, die Schaufensterscheibe eines Juweliers in der Martin-Huber-Straße mit Hilfe eines Pflastersteins einzuschlagen. Trotz mehrfacher Versuche hielt die Scheibe laut Polizei den Schlägen stand, woraufhin die beiden Täter von ihrem Einbruchsvorhaben abließen und zu Fuß flüchteten. An der Schaufensterscheibe entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Die nach Mitteilung eines Zeugen sofort ausgelöste Fahndung nach den Flüchtigen führte trotz des Einsatzes mehrerer Streifenfahrzeuge nicht zur Festnahme der beiden Täter. Diese können wie folgt beschrieben werden:

1. männlich, ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, dunkle Jacke und Hose, dunkle Schuhe, schwarzes über Mund und Nase gezogenes Tuch, dunkle Kopfbedeckung, dunkle Augenbrauen;

2. männlich, ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, dickere dunkelblaue oder schwarze Jacke, dunkle Hose, dunkle Schuhe, schwarzes Tuch über Mund und Nase, rote Kopfbedeckung (vermutlich von Kapuzenshirt), dunkle Haare, dunkle Augenbrauen, führte ein größeres Musikabspielgerät (Ghettoblaster) mit.

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zu diesem versuchten Einbruch übernommen und bittet Personen, die Hinweise zur Identität der flüchtigen Täter geben können oder anderweitige Beobachtungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise werden von der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck unter der Tel.-Nr. 08141/612-0 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

dn

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kopfprämie ausgesetzt
Mit verschiedenen Maßnahmen wollen die Helios Amper-Kliniken AG die Zufriedenheit der Patienten erhöhen. Mitarbeiter, die neue Pflegekräfte anwerben, sollen …
Kopfprämie ausgesetzt
Wohnhaus abermals abgelehnt
Die 11. Kammer des Bayerischen Verwaltungsgerichts hat entschieden: Es wird kein neues Wohnhaus in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Wachturm der KZ-Gedenkstätte …
Wohnhaus abermals abgelehnt
Die App „Dahoam in Dachau“
Seit September ist die App „Dahoam in Dachau“ auf dem Markt. Verantwortlich dafür ist Kirsten Hermes (38), die in Dachau den Schmuck- und Uhrenladen Non Plus Ultra …
Die App „Dahoam in Dachau“
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Nach der Ausfahrt der Autobahnanschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck ereignete sich heute früh auf der B 471 ein Unfall, bei dem drei Lkw und drei Autos beteiligt waren
Unfall mit drei Lkw und drei Autos

Kommentare