Platz mit rosafarbenen Gebäuden und drei Fahnen
+
Neu konstituiert hat sich der Verwaltungsrat der Sparkasse Dachau.

Ex-Landrat, Wirtschaftsprüfer und Pflegeheim-Geschäftsführerin sind die Wirtschaftsvertreter

Altlandrat Christmann im Verwaltungsrat der Sparkasse

Diese Personalie kommt überraschend: Die Regierung von Oberbayern hat Altlandrat Hansjörg Christmann für den Verwaltungsrat der Sparkasse Dachau ausgewählt.

  • Altlandrat Hansjörg Christmann im Sparkassen-Verwaltungsrat
  • Regierung von Oberbayern folgt Wunsch der Sparkasse
  • Auch acht Kommunalpolitiker im Rat

Dachau – Auf der Vorschlagsliste standen anerkannte Unternehmerpersönlichkeiten wie der Rieder Landwirt und Biogasanlagenbetreiber Josef Götz, die Geschäftsführerin der E-Werke Haimhausen, Andrea von Haniel, oder der Geschäftsführer des Indersdorfer IT-Unternehmens Communicate Consult, Heinrich Raudies. Ausgewählt als sogenannter Wirtschaftsvertreter im neu konstituierten Verwaltungsrat der Sparkasse Dachau hat die Regierung von Oberbayern jedoch keinen davon, sondern einen alten Bekannten: Hansjörg Christmann, langjähriger Dachauer Landrat, Sparkassenfunktionär und Verwaltungsrat der BayernLB zu der Zeit, als der Steuerzahler die Bank mit 10 Milliarden Euro vor der Pleite rettete, ist weitere sechs Jahre Mitglied des Verwaltungsrats.

Pflegeheim-Geschäftsführerin ersetzt Ex-OB Peter Bürgel

Neben Christmann bestätigte die Regierung den Wiedereinzug von Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Manfred Berndt. Dieser weist ohne Zweifel den vom Gesetzgeber geforderten Sachverstand auf den Gebieten der Rechnungslegung nach. Neu als Wirtschaftsvertreterin ist die Unternehmerin Nina Fuchs, die als Geschäftsführerin des Pflegeheims Wollomoos tätig ist. Mit Fuchs zieht seit vielen Jahren wieder eine Frau in das Gremium ein. Sie ersetzt den ehemaligen Dachauer Oberbürgermeister Peter Bürgel, der für die Periode 2020-2026 nicht mehr vorgeschlagen wurde.

Landrat Löwl warb für seinen Vorgänger

Mit den Berufungen der drei Wirtschaftsvertreter hat die Regierung dem Wunsch des Vorstands der Sparkasse Dachau entsprochen, die die Liste erstellt und die die Zweckverbandsversammlung der Sparkasse bestätigt hat. Der Vorsitzende der Zweckverbandsversammlung, Landrat Stefan Löwl, hatte sich für eine Wiederbestellung Christmanns starkgemacht und gegenüber den Dachauer Nachrichten die langjährige Erfahrung seines Vorgängers als Sparkassenfunktionär betont.

Die Regierung von Oberbayern verweist auf Anfrage der Dachauer Nachrichten darauf, dass im Jahr 2014 sowohl der Landrat als Verwaltungsratsvorsitzender als auch drei weitere Verwaltungsräte neu in den Verwaltungsrat kamen. Deswegen war sie sie damals „zur Gewährleistung der fachlichen Kontinuität in der Gesamtzusammensetzung des Gremiums“ dem Vorschlag des Trägers, also des Zweckverbands gefolgt und hatte mit Christmann und Bürgel zwei ehemalige Politiker und Verwaltungsräte als Wirtschaftsvertreter berufen.

Bei beiden bestand „an der besonderen Wirtschafts- und Sachkunde als bisherige Verwaltungsratsmitglieder/Verwaltungsratsvorsitzende kein Zweifel“, so Verena Gros, die Pressesprecherin der Regierung von Oberbayern. Interessanterweise weist die Regierung von Oberbayern als Aufsichtsbehörde darauf hin, dass eine besondere Wirtschafts- und Sachkunde bei Verwaltungsratsmitgliedern von Sparkassen dann anzunehmen sei, „wenn die Kandidatin oder der Kandidat in eigener unternehmerischer oder freiberuflicher Verantwortung oder in geschäftsführender Position wirtschaftlich erfolgreich tätig ist“. Eine solche Sachkunde könne auch dann angenommen werden, „wenn das Mitglied eine wirtschaftswissenschaftliche Berufsbildung hat und über aktuelle Erfahrungen aus dem Berufsleben verfügt, also sich z.B. noch aktiv im Berufsleben befindet oder erst vor kurzer Zeit aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden ist“.

Christmann schon seit Langem nicht mehr als Anwalt tätig

Der Jurist Christmann ist jedoch, so betonte er im Vorfeld der Neubesetzung gegenüber den DN, seit Jahren nicht mehr als Anwalt aktiv.

Neben den drei so genannten Wirtschaftsvertretern gehören dem neuen Verwaltungsrat der Sparkasse acht Kommunalpolitiker an (wir berichteten). Dies sind Landrat Stefan Löwl, die Bürgermeister Florian Hartmann (Dachau), Stefan Kolbe (Karlsfeld), Helmut Zech (Pfaffenhofen), Johannes Kneidl (Sulzemoos), Harald Dirlenbach (Vierkirchen), Michael Reiter (Altomünster) und Franz Obesser (Markt Indersdorf).   

Der Verwaltungsrat einer Sparkasse hat die Aufgabe, den Vorstand der Bank zu überwachen. Er bestimmt auch die Richtlinien für die Geschäfte der Sparkasse und genehmigt Kredite.

Bernhard Hirsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weil er das Liebesspiel filmte: Frau (21) zerkratzt Mercedes AMG ihres Ex
Weil er das Liebesspiel filmte: Frau (21) zerkratzt Mercedes AMG ihres Ex
Pflegedirektorin verlässt Klinikum - nach nur einem Jahr
Pflegedirektorin verlässt Klinikum - nach nur einem Jahr
Quinoa aus Kienaden: Ludwig und Tobias Heitmeier sind die neuen Superfood-Bauern
Quinoa aus Kienaden: Ludwig und Tobias Heitmeier sind die neuen Superfood-Bauern
Schließung wäre „eine emotionale Sache“
Schließung wäre „eine emotionale Sache“

Kommentare