Vollgelaufene Keller

Unwetter hinterlässt Spuren

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind Unwetter über den Landkreis hinweggezogen. Verletzt wurde dabei niemand, lediglich einige Keller liefen voll.

Dachau - Zu insgesamt 22 Einsätzen wurden die Feuerwehren im Landkreis gerufen. Einsatzschwerpunkte waren dabei die Gemeinde Erdweg mit acht Einsätzen und Einsbach, wo die Feuerwehr zu neun Einsatzorten ausrücken musste. In allen Fällen waren Keller oder Straßen überflutet, in Erdweg stand eine Tiefgarage unter Wasser. 

Als Fehlalarme stellten sich zwei vermutete Blitzeinschläge in Wohngebäuden heraus, einmal in Odelzhausen, einmal in Unterweikertshofen. Überflutete Keller gab es zudem in Karlsfeld und Lauterbach. In Feldgeding musste die Feuerwehr ein 100-Mann-Zelt abbauen, das der Wind wegzureißen drohte.

tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister Fath vertröstet Anwohner
In einem offenen Brief sichert Bürgermeister Marcel Fath (FW) den Anliegern des Neubaugebiets Rosenstraße einen „konstruktiven und offen geführten Dialog“ zu.
Bürgermeister Fath vertröstet Anwohner
PS-starke Ami-Schlitten und heiße Harleys in Schönbrunn
Das erste US-Car-Treffen im Franziskuswerk Schönbrunn hat die Erwartungen weit übertroffen.
PS-starke Ami-Schlitten und heiße Harleys in Schönbrunn
Keine Hoffnung auf eine eigene Hochschule - das hat drei Gründe
In den Gemeinden im Umland München gibt es Hochschulstandorte zuhauf – nur in Dachau nicht. Warum eigentlich? Landrat Stefan Löwl nennt dafür drei Gründe.
Keine Hoffnung auf eine eigene Hochschule - das hat drei Gründe
Torstraße: Amperbrücke wird neu gebaut
Sie soll einmal sogar als Anbindung an eine vielleicht kommenden Südumfahrung von Hebertshausen dienen können: Die alte Amperbrücke an der Torstraße wird nächstes Jahr …
Torstraße: Amperbrücke wird neu gebaut

Kommentare