Archäologische Funde in der Altstadt

Was befand sich auf dem Rössler-Anwesen?

Auf dem Rössler-Anwesen in der Altstadt haben Archäologen Reste von alten Holzgebäuden, Erdkeller und weitere Gegenstände aus vergangenen Jahrhunderten ausgegraben.

Dachau – Die Funde „stammen wahrscheinlich aus der frühen Neuzeit und dem Spätmittelalter“ sagt Archäologe Stefan Sandbichler. Und sie deuten daraufhin, dass an dieser Stelle im 15. Jahrhundert eine Gerberei, also eine Lederfabrik stand: „Das ist derzeit die Arbeitshypothese“, sagt Sandbichler.

Das Rössler-Anwesen gehörte zu den ältesten Gebäuden in der Dachauer Altstadt. Im vergangenen Juli wurde es abgerissen. An seiner Stelle wird ein neues haus gebaut. „Bei archäologischen Verdachtsflächen muss der Bauherr immer Archäologen hinzuziehen“, sagt Archäologe Stefan, Sandbichler, Leiter der Grabungsfirma „3Archäologen“ aus Moorenweis.

Zwischen drei und vier Geschichtsforscher waren am Rössler-Anwesen tätig: Sie haben dort Reste von Holzgebäuden festgestellt. Das Holz ist zwar bereits abgebaut, aber Verfärbungen und Abdrücke im Boden weisen immer noch daraufhin, dass dort „vermutlich Wohnhäuser“ standen, so Sandbichler. Zudem sind die Archäologen auf Erdkeller gestoßen: „Darin wurden ganz typisch wie heute Waren gelagert.“ Die Erdkeller und die Reste von Wohngebäuden stammen wohl aus dem 15. Jahrhundert.

Außerdem gebe es Hinweise, dass die Fläche schon einmal großflächig abgebrannt ist. Denn die Archäologen haben dort Holzkohle und kaputte Dachziegel gefunden.

Zudem haben sie Metallbänder – wohl aus dem 18. oder 19. Jahrhundert –, die einst zu Holzfässern gehörten, gefunden. Sie stammen wohl aus einer Gerberei. Nun forschen die Geschichtsexperten in den Archiven, um dies herauszufinden. Das weitere Vorgehen könnte sein, dass die Archäologen die Bodenschicht nach Urinspuren untersuchen, denn die Tierhäute für das Leder wurden über dem offenen Feuer getrocknet und dann in Urin getaucht, um das Leder formen zu können. 

Anna Schwarz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viel geschafft dank Eigenleistung
Bei der Jahreshauptversammlung des THW-Fördervereins in der Gündinger Unterkunft haben Neuwahlen stattgefunden. Sven Langer wurde als Vereinsvorsitzender bestätigt.
Viel geschafft dank Eigenleistung
A8 bei Dachau: Kilometerlanger Stau nach Unfall - und keine Rettungsgasse
Auf der A8 bei Dachau ist es am Freitag zu einem Unfall gekommen. Und wieder einmal besonders ärgerlich für alle Rettungskräfte: Die fehlende Rettungsgasse erschwerte …
A8 bei Dachau: Kilometerlanger Stau nach Unfall - und keine Rettungsgasse
Schwerer Unfall wegen Übermüdung
In der Nacht zum Sonntag kurz nach Mitternacht kam ein junges Paar aus dem Kreis Esslingen bei der Fahrt auf der A 8 von der Fahrbahn ab. Kurz vor dem Parkplatz …
Schwerer Unfall wegen Übermüdung
Einsames Gedenken
Die Gedenkfeiern am Volkstrauertag stoßen in Stadt und Landkreis auf sinkende Resonanz. Nicht nur weniger Bürger kommen, um der Kriegsopfer zu gedenken, auch immer …
Einsames Gedenken

Kommentare