Stadt will Entwicklungskonzept

Wie viel Sport braucht Dachau?

  • schließen

Jeder sportelt anders. Während der eine 30-Kilo-Hanteln im Fitnessstudio stemmt, wirft die andere lieber Tore im Handballverein oder verausgabt sich am Trimm-dich-Pfad. Deshalb will die Stadt herausfinden, was Dachaus Sportlern noch fehlt.

Dachau - Der Hauptausschuss hat sich für ein Sportentwicklungskonzept entschieden, das 50 000 Euro kosten soll. Dabei will die Stadt zum Beispiel ermitteln, in welchem Zustand die bisherigen Sportstätten in Dachau sind, und ob sie den Ansprüchen der Sportler genügen.

Der TSV Dachau 1865 Dachau kämpft bereits seit Jahren um einen neuen Kunstrasenplatz und eine Aussiedlung des Vereins. TSV-Vize und Stadtrat Jürgen Seidl (FDP) kritisierte deshalb: „Das Konzept kommt einfach um Jahre zu spät.“ Die Vereine hätten diese Erhebungen bereits gemacht. Florian Schiller (CSU) sagte hingegen, dass das Thema neue Hallen für die Großvereine in Dachau weiterhin ein Thema sei. Sören Schneider (SPD) war seiner Meinung: „Wir wüssten einfach gerne, was wir an Sportbedarf in der Stadt haben wollen.“

Schließlich stimmten die Stadträte gegen die Stimmen von Edgar Forster (Freie Wähler), Kai Kühnel (Bündnis für Dachau), Horst Ullmann (Bürger für Dachau), Ingrid Sedlbauer (ÜB) und Seidl für das Sportentwicklungskonzept.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die ersten Karlsfelder Kulturtage
Die „Seh am See“ hat Tradition. Organisiert wird die Open-Air-Kunstausstellung am Ufer des Karlsfelder Sees alle zwei Jahre vom Kunstkreis. In diesem Jahr gibt es …
Die ersten Karlsfelder Kulturtage
Vier heiße Tage lang wird gefeiert
 Früher war es immer ein Drei-Tages-Fest, mittlerweile aber feiert man in Hilgertshausen jedes Jahr Ende Juli vier Tage lang mit viel Sport und Geselligkeit im großen …
Vier heiße Tage lang wird gefeiert
Anna Katharina aus Oberzeitlbach
heißt das zweite Kind der Eheleute Manuela und Thomas Vogel aus Oberzeitlbach. Das kleine Mädchen erblickte das Licht der Welt in der Dachauer Helios-Amperklinik. Bei …
Anna Katharina aus Oberzeitlbach
35-Jährige fährt bei Rot über Ampel
Eine 35-jährige Autofahrerin hat am Dienstag eine rote Ampel übersehen und stieß mit einem anderen Verkehrsteilnehmer zusammen. Beide wurden leicht verletzt.
35-Jährige fährt bei Rot über Ampel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.