Sie hatten es  auf Spirituosen und Werkzeug abgesehen

Zwei Ladendiebe geschnappt

Die Polizei hat am Donnerstag zwei Ladendiebe geschnappt. Völlig unabhängig voneinander versuchten ein 30- und ein 57-jähriger Tscheche ihr Glück als Langfinger in einem Baumarkt und in einem Supermarkt.

Dachau– Der 57-Jähriger wollte in einem Verbrauchermarkt in Dachau-Ost vor allem Spirituosen aus dem Markt schmuggeln: Er hatte die Flaschen im Einkaufswagen unter einer kleinen Matratze versteckt, wie die Polizei mitteilte – und wurde erwischt. Der Gesamtwert der Artikel beläuft sich auf 1500 Euro.

Im anderen Fall wurden zwei Frauen und ein 30-jähriger Tscheche beim Hantieren mit einem Werkzeugkoffer in einem Baumarkt beobachtet. Danach verließen sie den Markt. Der Mann wurde angehalten, so wurde der Diebstahl von Werkzeug im Wert von 1200 Euro entdeckt.

Die Ermittlungen ergaben, dass es sich um keine „unbeschriebenen Blätter“ handelte: Die Diebe waren mehrfach bei ähnlichen Diebstählen in Bayern in Erscheinung getreten. Das Strafverfahren läuft auch gegen die noch nicht zweifelsfrei ermittelten Frauen.

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wichtige Entscheidungen stehen an
Nicht berauschend war der Besuch bei der Jahresversammlung der SpVgg Hebertshausen in der Olympia-Sportgaststätte. Nur rund 50 Mitglieder waren erschienen, um sich über …
Wichtige Entscheidungen stehen an
Adelburggruppe investiert Millionen
Der Wasserzweckverband der Adelburggruppe will in den kommenden Monaten fleißig investieren. Auch in einem neuen Odelzhauser Baugebiet.
Adelburggruppe investiert Millionen
Streit eskaliert: Fahrgast tritt Zugbegleiter in den Hintern - und beißt ihn in die Hand
Zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einem Fahrgast und einem DB-Mitarbeiter kam es am Mittwoch gegen 11.40 Uhr am Bahnhof Petershausen.
Streit eskaliert: Fahrgast tritt Zugbegleiter in den Hintern - und beißt ihn in die Hand
Störung bei der Telekom: Tausende Haushalte im Münchner Umland betroffen
Ein beschädigtes Glasfaserkabel sorgt seit Mittwochnachmittag bei zahlreichen Telekom-Kunden für Frust. Internet und Internettelefonie sind komplett ausgefallen.
Störung bei der Telekom: Tausende Haushalte im Münchner Umland betroffen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.