1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Dachau

Zwei Stunden lang Vollgas

Erstellt:

Kommentare

Vier Männer mit Trompete
Endlich wieder live! Die LaBrassBanda-Musiker Jörg Hartl, Korbinian Weber, Manuel Winbeck und Stefan Dettl (von links) waren glücklich, in Dachau auf die Bühne gehen zu können. © Habschied

LaBrassBanda hat das große Zelt auf dem Dachauer Volksfest zum Beben gebracht. 3800 Zuschauer bebten mit. Zwei Stunden lang. Auf den Auftritt von Stefan Dettl und Co. hatten die Fans lange warten müssen. Das Konzert war ursprünglich 2020 geplant, musste aber aus den bekannten Gründen verschoben werden. Jetzt ging es unter der Ägide der Feuerwehr Dachau über die Bühne.

Und wie!

Dachau – Das von der Freiwilligen Feuerwehr Dachau veranstaltete Konzert mit LaBrassBanda war ein voller Erfolg. Die 3800 Fans im großen Zelt des am Samstag beginnenden Volksfestes hatten viel Geduld aufbringen müssen, da das Konzert ursprünglich bereits im Jahr 2020 in Allach hätte stattfinden sollen.

Aufgrund Corona musste es nicht nur „nach hinten“, sondern auch nach Dachau verlegt werden. Hierfür bedankte sich die Band nicht nur mit über zwei Stunden Musik mit Vollgas, sondern am Ende auch persönlich bei den Besuchern.

Trotz Verletzung spielt der Tubist mit - auf einem Bierfass

Dass auch die Band heiß darauf war, endlich wieder live auf der Bühne stehen zu können, war in jeder Sekunde des Auftritts spürbar. Herauszuheben ist Tubist Stefan Huber, der aufgrund einer Fußverletzung aktuell auf Krücken angewiesen ist, aber trotzdem unbedingt spielen wollte und so den Abend sitzend auf einem Bierfass absolvierte. Bereits die Vorband Los Brudalos hatte der Menge gewaltig eingeheizt.

Florian Reiter, Vereinsvorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Dachau, war mit dem Verlauf der veranstaltung vollkommen zufrieden. „Das war nach unserer 150-Jahrfeier wieder eine sehr große Herausforderung, die wir aber gemeinsam stemmen konnten. Mein Dank geht an die vielen helfenden Hände im Verein, den Kameraden, die sich im Vorfeld mit der Organisation beschäftigt haben, natürlich unserem Festwirt Ewald Zechner und allen Personen und Organisationen, die zum Gelingen beigetragen haben. Danke LaBrassBanda, dass Ihr uns das alte Leben, das wir alle so sehr vermisst haben, zurückgebracht habt!“  dn

klatschende Menschen
Das alte Leben zurückgebracht: Die 3800 Fans im großen Zelt waren völlig losgelöst. © Habschied

Auch interessant

Kommentare