Kontrollen der Polizei zwischen Karlsfeld und Dachau

Nächtlicher Raser mit 148 km/h geblitzt

Die Polizei Dachau hat nachts Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Spitzenreiter war ein Raser zwischen Dachau und Karlsfeld.

Dachau – Bei einer nächtlichen Geschwindigkeitsmessung mit Unterstützung der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck am vergangenen Samstag sind zahlreiche Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt worden, wie die Polizei Dachau gestern mitteilte. Der Spitzenreiter wurde zwischen Dachau und Karlsfeld mit 148 Stundenkilometern bei erlaubten 100 km/h gemessen. Dem Fahrer droht nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Insgesamt kam es bei den nächtlichen Geschwindigkeitsmessungen zu 20 Beanstandungen. Mehrere Fahrzeugführer müssen nun mit einem Fahrverbot rechnen. Auf Grund dieser Ergebnisse werden nun die Geschwindigkeitskontrollen intensiviert, so die Polizei.  

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Vhs ist trotz Corona guter Dinge
Bei der Mitgliederversammlung der Vhs Bergkirchen sind die Verantwortlichen überrascht, wie gut das Online-Angebot läuft.
Die Vhs ist trotz Corona guter Dinge
Altlandrat Christmann im Verwaltungsrat der Sparkasse
Diese Personalie kommt überraschend: Die Regierung von Oberbayern hat Altlandrat Hansjörg Christmann für den Verwaltungsrat der Sparkasse Dachau ausgewählt.
Altlandrat Christmann im Verwaltungsrat der Sparkasse
„Bei den Bürgern ist er sehr beliebt“
Für den Röhrmooser Behindertenbeauftragten Josef Schmid gab es viel Lob. Bürgermeister Dieter Kugler hat ihn nun verabschiedet.
„Bei den Bürgern ist er sehr beliebt“
Auf einen Blick sehen, wo es Regionales gibt
Verbraucher und Landwirte auszusöhnen, Verständnis füreinander aufzubringen und gemeinsam Regionalität und Artenvielfalt im Landkreis unterstützen. Das ist das Ziel …
Auf einen Blick sehen, wo es Regionales gibt

Kommentare