Ex-1860-Präsident Dieter Schneider gestorben

Ex-1860-Präsident Dieter Schneider gestorben
+
Großer Andrang: Der Autor und Zeichner von „Kuh Lieselotte“, Alexander Steffensmeier, war zu Gast in der Stadtbücherei. Die kleinen Besucher ließen sich das Zeichnen erklären.

Stadtbücherei Dachau

Dachauer Kinder feiern den zehnten der Geburtstag der Kuh Lieselotte

Die beliebte Kinderbuchkuh Lieselotte hat ihren zehnten Geburtstag gefeiert: Der „Papa der Kuh“, Illustrator Alexander Steffensmeier, kam für eine Jubiläumstour in die Dachauer Stadtbücherei und feierte das Jubiläum mit zahlreichen Kindern.

Die Nachfrage bei der Anmeldung war so groß, dass Steffensmeier sogar an drei Terminen aus Kuh-Liselotte-Büchern vorlas. Er erzählte den Kindern zwischen vier und acht Jahren aber nicht nur von den Abenteuern der gewitzten Kuh, er zeigte ihnen auch, wie sein Arbeitsplatz aussieht und erklärte ihnen, was für ein Glück er habe, „dass er jeden Tag Bilder malen darf“. 

Auf einem großen Block machte er es vor: Strich für Strich malte er Kuh, Hühner und den Postboten des Bauernhofes, meistens errieten die Kinder schon nach wenigen Sekunden, worum es sich genau handelte. Darüber, dass sie endlich mehr über Lieselotte und ihre Welt erfuhren, freuten sich viele der Kinder, die die Kuh bereits davor kannten, und auch Eltern und Kindergärtner hatten Spaß bei der Lesung des Bilderbuchillustrators. „Es gibt so wenige Kinderbücher, die auch für Eltern schön zu lesen sind“, erklärte eine Mutter und freute sich darüber, dass Lieselotte „nicht so langweilig“ ist. 

Den meisten Kindern gefällt der Postbote, den Lieselotte immer erschreckt und jagt, am besten: „Der ist so lustig“, waren sich alle einig. Als kleines Andenken an die Geburtstagsfeier gab Alexander Steffensmeier den Kindern die gemalten Bilder mit, außerdem gab es Lieselotte-Kalender und Postkarten. 

Dabei hat sich die Stadtbücherei noch etwas ganz besonderes einfallen lassen: Zum Schluss durften die Kinder Flecken auf eine von der Stadtschreinerei hergestellte Holzkuh malen. Noch bis Freitag können Kinder in die Bücherei kommen und ihrer Kreativität beim Fleckenmalen freien Lauf lassen, die kunterbunte Kuh soll dann nach draußen in den Lesegarten kommen, wo sie gemütlich grasen darf. Bis Freitag läuft auch noch die Mottowoche „Bauernhof“, deren Teil die Lesung war. In diesem Rahmen erwarten Kinder in der Bücherei in den Pfingsferien zahlreiche Aktionen wie der Besuch eines Erlebnisbauernhofs, Spiele, ein Kinderkino, Traktoren zum Anfassen und ein Basteltag mit Bauern-Workshop des Bezirksmuseums.

Infos und Anmeldung zur Mottowoche unter open.dachau.de/Veranstaltungen.aspx oder 0 81 31/75 48 40.

Eva Lang

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Die Anwohner der Bahntrasse in Dachau sind zur Zeit geplagt – von Lärm, Staub und Schmutz. Bis Mitte November wird die Sanierung der Lärmschutzwände im Stadtgebiet …
Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen
Bis zum Schluss haben die Freien Wähler Erdweg ein Geheimnis daraus gemacht, wer aus ihren Reihen als Kandidat für die Bürgermeisterwahl antreten soll. Am …
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen
Hund tötet Ziege Schnucki
Schnucki, die zutrauliche Ziege aus Haimhausen, ist tot. Wie Annette Haniel, Besitzerin der Ziege, mitteilte, wurde die Geiß von einem Hund gerissen.
Hund tötet Ziege Schnucki
Rehbock landet im Auto
Bei einem Wildunfall am Donnerstagvormittag ist ein 55-jähriger Mann aus Bergkirchen leicht verletzt worden. Ein Rehbock starb, wie die Polizei mitteilte.
Rehbock landet im Auto

Kommentare