Einsatz nahe der Würmmühle

Feuerwehr richtet Ölsperre in Würm ein

Dachau - In einem Sickerschacht in der Nähe der Würmmühle ist am Donnerstag eine Ölverunreinigung entdeckt worden. Die Feuerwehr rückte an und zog vorsorglich eine Ölsperre in die Würm ein.

Am Donenrstagnachmittag ist die Freiwillige Feuerwehr Dachau auf Anforderung des Landratsamtes Dachau  alarmiert worden, nachdem in einem Sickerschacht in der Nähe der Würmmühle eine Ölverunreinigung entdeckt worden war.  Das teilte die Feuerwehr in einer Pressemitteilung mit. Die Herkunft des Öls war unbekannt und muss in der Folge durch die Behörden ermittelt werden, so Wolfgang Reichelt, Pressesprecher der Feuerwehr. Da der Schacht einen Auslauf in die Würm besitzt, wurde von den Einsatzkräften vorsorglich ein Ölsperre in die Würm eingezogen. Diese verbleibt für die nächsten Tage vor Ort. Nach etwa einer halben Stunde waren die Arbeiten für die Ehrenamtlichen beendet.

dn

Rubriklistenbild: © Freiwillige Feuerwehr Dachau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Urlaub: Dachauer KZ-Tür bleibt vorerst in Norwegen
Dachau - Eigentlich sollte die gestohlene KZ-Tür bereits in die Gedenkstätte nach Dachau zurückgebracht worden sein. Doch das Relikt steht noch in einer norwegischen …
Wegen Urlaub: Dachauer KZ-Tür bleibt vorerst in Norwegen
15 Jahre Dachauer Tafel
Dachau - 1092 Kunden holen jede Woche Lebensmittel in der Tafel ab. Das Ergebnis einer wichtigen Idee, die der BRKler Helmut Thaler vor 15 Jahren hatte. Jetzt wurde bei …
15 Jahre Dachauer Tafel
Wenn man Ludwig Thoma noch eine Frage stellen könnte
Dachau – Zum 150. Geburtstag Ludwig Thomas, der einige Jahre in Dachau lebte, hat sich die Ludwig-Thoma-Gemeinde viel vorgenommen: Außer einer Gedenkveranstaltung und …
Wenn man Ludwig Thoma noch eine Frage stellen könnte
Dachau
Dachau - Die Ursache für den Brand im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Schleißheimer Straße war womöglich ein Silvesterknaller.
Dachau

Kommentare