Als begnadete Könner erwiesen sich Kristóf Baráti und Gábor Farkas (rechts). Foto: Sch

Mit Kristof Baráti im Geigenhimmel

Dachau - Kristóf Baráti, einer der begabtesten Geiger der Gegenwart, und sein Duopartner, der Pianist Gábor Farkas, beförderten das Publikum im Dachauer Schlosssaal ohne Umwege auf Wolke sieben.

Die Liftfahrt in den Himmel virtuoser Kammermusik startete mit Mozarts Sonate für Klavier und Violine in G-Dur (KV 301), einem Werk, das am Beginn der klassischen Violinsonaten steht, als sich die Geige immer stärker aus ihrer begleitenden Funktion emanzipierte und schließlich zu einer gleichwertigen Gesprächspartnerin des Klaviers wurde.

Der 1979 in Budapest geborene und zeitweise in Venezuela aufgewachsene Kristóf Baráti ließ bereits hier keine Zweifel aufkommen, dass er den Kern der Musik sensibel herausschält ohne akademisch zu sezieren. Er spielte auf der 300 Jahre alten Stradivari nicht nur in beeindruckend leichter Technik, sondern durchdrang auch die geistige Ebene der Musik. Er ließ in ihr einen zarten und innigen Schmelz ebenso sprechen wie jugendliche Vitalität und Scherzhaftigkeit.

Kristóf Baráti und Gábor Farkas setzten alles in Bewegung. Sie gaben sich wagemutig dem Taumel romantischer Gefühle hin, ließen sich in die Unruhe des schwankenden Rhythmus und der gebrochenen Akzente fallen und übernahmen abwechselnd die Führung.Bei all dieser Virtuosität kehren Baráti und Farkas nicht die Stars heraus, die sie mit Anfang 30 sind. Schlichtweg göttlich waren die beiden Zugaben von Pablo de Sarasate. (sch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Corona ab sofort geschlossen: Dachauer Klinik unter Quarantäne - Vermutung zur Ausbreitung
Das Helios Amper-Klinikum Dachau ist am Freitagnachmittag unter Quarantäne gestellt worden. Viele Ärzte, Pflegekräfte und Patienten haben sich im Krankenhaus mit dem …
Wegen Corona ab sofort geschlossen: Dachauer Klinik unter Quarantäne - Vermutung zur Ausbreitung
Alles nur im Homeoffice
Katharina Heiß aus Deutenhausen arbeitet im Team der CSU-Bundestagsabgeordneten Katrin Staffler. Aber alles passiert nur noch am Telefon: Homeoffice
Alles nur im Homeoffice
Er hat die Einheitsgemeinde geformt
24 Jahre war er Gemeindechef von Hilgertshausen-Tandern und hat sich dabei in vielerlei Hinsicht verdient gemacht. Am Samstag feiert Hermann Zanker seinen 80. Geburtstag.
Er hat die Einheitsgemeinde geformt
Klaus Reindl macht Schluss als Gemeinderat
Klaus Reindls Zeit im Gemeinderat begann in dem Jahr, als auch Helmut Zech die Gemeinde Pfaffenhofen/Glonn als Bürgermeister übernommen hat: vor 18 Jahren.
Klaus Reindl macht Schluss als Gemeinderat

Kommentare