Unwetter über Dachau

Bäume auf Fahrbahn gestürzt

Bei dem heftigen Unwetter über Dachau am Dienstagnachmittag sind mehrere Bäume auf Straßen gestürzt. Die Feuerwehr und die Polizei sind derzeit im Einsatz. 

Bei dem heftigen Unwetter über Dachau am Dienstagnachmittag sind mehrere Bäume auf Straßen gestürzt. Viele Äste brachen ab, mehrere Keller liefen voll. Starkregen, Sturmböen und Hagel bescherten den Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei bis 17.15 Uhr schon 21 Einsätze im Stadtgebiet. „Die Orte um Dachau herum waren diesmal nicht so stark betroffen“, sagte Wolfgang Reichelt, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Dachau.

Eine Dreiviertelstunde lang tobte das Unwetter über Dachau. Innerhalb kurzer Zeit waren Straßen überschwemmt, Keller und Tiefgaragen vollgelaufen und mehrere Bäume umgestürzt oder Äste abgebrochen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand, wie die Polizei mitteilte. 

Die Dachauer Feuerwehr war im Dauereinsatz. Sie hatte Unterstützung von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Karlsfeld, Günding, Pellheim und Hebertshausen. Neun Bäume stürzten um beziehungsweise drohten umzustürzen. In der Johann-Pflügler-Straße in Dachau-Süd war eine Birke quer über die Straße gestürzt, knapp neben parkenden Autos. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten mit Motorsägen an, um den Baum zu zerschneiden. Ein Baum blockierte den rechten Fahrstreifen der Theodor-Heuss-Straße Richtung München auf Höhe des Automobilzulieferers Autoliv. Die Bepo sicherte die Stelle. 

An der Grundschule Dachau-Süd in der Eduard-Ziegler-Straße drohte ein Baum umzustürzen. Fünf Keller oder Tiefgaragen liefen voll, zu denen die Helfer gerufen wurden. Mehrere Straße und Unterführungen, etwa in der Augustenfelder Straße waren überflutet.

no/cb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Urlaub: Dachauer KZ-Tür bleibt vorerst in Norwegen
Dachau - Eigentlich sollte die gestohlene KZ-Tür bereits in die Gedenkstätte nach Dachau zurückgebracht worden sein. Doch das Relikt steht noch in einer norwegischen …
Wegen Urlaub: Dachauer KZ-Tür bleibt vorerst in Norwegen
15 Jahre Dachauer Tafel
Dachau - 1092 Kunden holen jede Woche Lebensmittel in der Tafel ab. Das Ergebnis einer wichtigen Idee, die der BRKler Helmut Thaler vor 15 Jahren hatte. Jetzt wurde bei …
15 Jahre Dachauer Tafel
Wenn man Ludwig Thoma noch eine Frage stellen könnte
Dachau – Zum 150. Geburtstag Ludwig Thomas, der einige Jahre in Dachau lebte, hat sich die Ludwig-Thoma-Gemeinde viel vorgenommen: Außer einer Gedenkveranstaltung und …
Wenn man Ludwig Thoma noch eine Frage stellen könnte
Dachau
Dachau - Die Ursache für den Brand im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Schleißheimer Straße war womöglich ein Silvesterknaller.
Dachau

Kommentare