+
Nicht nur neu ausgerüstet mit Masken und Desinfektionsmittel, sondern auch mit neuen Werken ist die Tapies-Ausstellung der Galerie Lochner nach der Corona-Pause. 

Dachauer Galerie Lochner öffnet wieder für kunsthungrige Besucher

Bilder als Grundnahrungsmittel

Bilder und Kunst sind Grundnahrungsmittel, wenn man den Worten des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier glaubt. Am Sonntag sind Museen und Galerien wieder offen. Auch die Galerie Lochner in Dachau

Dachau – „Kunst und Kultur, die wir gemeinsam erleben können, sind keine verzichtbaren Nebensachen. Gerade in diesen Tagen erfahren wir: Kunst und Kultur sind, in einem sehr buchstäblichen Sinn, Lebensmittel“, so zitiert Galerist Josef Lochner den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier anlässlich des Europakonzerts. Der Dachauer möchte damit eine Ankündigung machen: „Ab Sonntag, 17. Mai, haben Kunstinteressierte wieder Gelegenheit, das Lebensmittel Kunst in unserer Galerie zu genießen!“

Damit reagiert er auf die Aufhebungen der Ausgangsbeschränkungen. Der Kunstfreund zeigt in seiner Galerie in der Altstadt bis 2. August die mit Neuzugängen etwas umgestaltete Antoni Tàpies-Ausstellung. „Selbstverständlich beachten wir die geltenden Hygiene- und Sicherheitsauflagen“, bekräftigt er und erklärt: „Der Besuch der Ausstellung ist nur mit Mund-Nasen-Bedeckung möglich und es dürfen sich immer nur zwei Besucher gleichzeitig in der Galerie aufhalten.“ So freut Lochner sich auf die Wiedereröffnung, denn „Kunst und Kunstgespräche bringen positive Gedanken und die tun uns allen gut in diesen von Covid-19 geprägten Zeiten“.

Für diejenigen, die Kunst nach wie vor lieber zuhause am Computer genießen, gibt es weiterhin die Gelegenheit die aktuelle Antoni Tàpies-Ausstellung mit Katalog auf der Homepage unter www.galerielochner.de/aktuelles zu besuchen. Virtuelle Rundgänge durch alle bisherigen Ausstellungen sind dort im Archiv möglich. MIRIAM KOHR

Auch interessant

Kommentare