+
Ihre Rettung ist das Tierheim: Donna, die neunjährige Boxermischlingshündin, hat dort ein Zuhause gefunden.

Dachauer Hauptausschuss beschließt Zuschuss 

Ein Herz fürs Tierheim

Um das finanziell ausgebrannte Tierheim ist es am Mittwoch im Hauptausschuss gegangen. Am Ende stimmte der Ausschuss einem freiwilligen Zuschuss der Stadt von 40 Cent pro Einwohner für das Tierheim zu – zusätzlich zur Fundtierpauschale in Höhe von 1,50 Euro pro Einwohner.

„Wir sind natürlich sehr glücklich darüber“, sagte Silvia Gruber, Vorsitzende des Tierschutzvereins. „Die Stadt hat damit eine Vorreiterrolle übernommen.“ Nun wünscht sich Gruber, dass auch die letzten drei Gemeinden ihre Fundtierpauschale auf 1,50 Euro anheben: Schwabhausen, Erdweg und Hilgertshausen-Tandern zahlen bisher nur eine Ein-Euro-Pauschale.

Die Stadt hat die Fundtierpauschale bereits im November letzten Jahres von einem Euro auf 1,50 Euro erhöht. Jedoch waren sich die CSU-Stadträte nach einem Besuch im Tierheim Anfang des Jahres einig, dass dieses Geld für die Abgabetiere nicht ausreiche. „Wir können den Verein nicht am Existenzlimit schwimmen lassen“, so Florian Schiller (CSU).

Deswegen stellte seine Partei im Februar den Antrag auf einen freiwilligen Zuschuss von 40 Cent pro Einwohner. Daneben stand auch der Vorschlag der Überparteilichen Bürgergemeinschaft zur Erhöhung der Fundtierpauschale um 40 Cent zur Debatte. „Wir könnten uns dadurch auf einen festen Zuschuss für das Tierheim einigen“, so Ingrid Sedlbauer (ÜB).

Allerdings müsste das Tierheim bei der Fundtierpauschale auch die siebenprozentige Mehrwertsteuer an den Staat abdrücken. „Wir sollten uns für den Antrag entscheiden, der uns weniger kostet und dem Verein mehr bringt“, sagte Edgar Forster (FW). Christa Keimerl (SPD) hielt dagegen: „Es verwundert mich, dass wir uns als Kommune verweigern, Steuern zu zahlen.“ Ihr Parteikollege Sören Schneider schlug vor, die Fundtierpauschale gleich auf zwei Euro zu erhöhen, so dass der Steuerabzug von 13 Cent ausgeglichen werde. Jürgen Seidl (FDP) forderte: „Wir sollten viel mehr auch die anderen Gemeinden mit ins Boot bekommen.“ Schließlich entschlossen sich die Stadträte mit 14:1 Stimmen für den freiwilligen Zuschuss – nur Sören Schneider (SPD) stimmte dagegen.

Silvia Gruber lobt: „Die Stadt hat ein Herz fürs Tierheim bewiesen. Es war ein langer Weg bis dahin, aber den vergessen wir einfach."

Anna Schwarz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marvin aus Dachau
Devlin (2) hat ein Geschwisterchen: Marvin Constantin ist da! Das zweite Kind von Nicole und Cosmin Cobzaru aus Dachau erblickte am 13. November in der Helios …
Marvin aus Dachau
Versöhnliche Töne
Mit einem ungewöhnlichen Schritt hat Oberbürgermeister Florian Hartmann jetzt auf die in einem Offenen Brief und eine Pressekonferenz gegen ihn erhobenen Vorwürfe in …
Versöhnliche Töne
Moll ruft zu Zusammenhalt auf
Der TSV 1865 will zumindest einen Teil seines Grund und Bodens behalten. Der TSV-Chef Wolfgang Moll kündigte an, dass der Verein mit der Idee, ein Sportstudentenwohnheim …
Moll ruft zu Zusammenhalt auf
Das Dorf der Schildbürger
Die Pipinsrieder sind stinksauer, weil sie bei Heimspielen ihres Fußballklubs stundenlang nicht mehr im Dorfparken können. Schuld ist das Verkehrskonzept, das vor der …
Das Dorf der Schildbürger

Kommentare