+
Die THW-Helfer rückten unter anderem mit ihrer Pumpe Hannibal an.

Dachauer Helfer im Hochwassereinsatz

THW Dachau hilft in Polling

Am Sonntagfrüh ist im Landkreis Weilheim-Schongau der Katastrophenalarm ausgelöst worden, wenige Stunden später schrillte der Funkwecker der Dachauer THW-Helfer. 22 Helfer rückten mit fünf Fahrzeugen und vollbepackt mit umfangreicher Pumpausrüstung in das 70 Kilometer entfernte Polling aus.

Mit an Bord hatten die Dachauer THW-Helfer unter anderem die Hochleistungspumpe Hannibal. Am Sonntagnachmittag wurde die Pumpe des Dachauer Ortsverbandes in Betrieb genommen, um damit den Pegel im Ort zu senken. Über Nacht konnte der Wasserstand um rund 60 Zentimeter gesenkt werden. Hannibal pumpte rund 20 Millionen Liter um, wie Sven Langer, Pressesprecher des THW, in einer Pressemitteilung erklärte. Gestern Früh hob das Landratsamt den Katastrophenalarm für die Ortschaft auf, am Mittag wurde die Unterstützung der Dachauer Einsatzmannschaft mit ihrer Pumpe nicht mehr benötigt. Und so rückten die THW-Helfer am Nachmittag wieder in Richtung Dachau ab.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Bräu von Vierkirchen ist tot
Vierkirchen - Er wird als letzter Bräu von Vierkirchen in die Geschichte der Gemeinde eingehen. Josef Mayr ist im Alter von 92 Jahren gestorben.
Der Bräu von Vierkirchen ist tot
Skifahrer aus Dachau tödlich verunglückt
Dachau - Ein 67-jähriger Skifahrer aus Dachau ist gestern gegen 10.30 Uhr am Brauneck bei Lenggries tödlich verunglückt.
Skifahrer aus Dachau tödlich verunglückt
Anregungen für den Haushalt 2017
Indersdorf -  In einem Monat entscheidet der Indersdorfer Gemeinderat über den Haushalt 2017. Kurz vor der Vorberatung am Montagabend reichten die Umweltdenker noch zwei …
Anregungen für den Haushalt 2017
Doch keine Lösung für Altstadtläden?
Dachau - Es sieht nicht gut aus für die Fortführung der beiden Franziskuswerkläden in Dachau.
Doch keine Lösung für Altstadtläden?

Kommentare