Dachauer Polizei stoppt 29-Jährige

Betrunken, ohne Führerschein und mit Marihuana am Steuer

Dachau - Diese Fahrt nach Dachau wird eine 29-jährige Frau aus Erding wohl so schnell nicht vergessen. Sie geriet in der Nacht von Samstag auf Sonntag in eine Verkehrskontrolle und handelte sich gleich mehrere Strafanzeigen ein.

 Gegen 1.40 Uhr hielt eine Streifenbesatzung der PI Dachau den VW der Frau in der Kopernikusstraße zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle an. Den Polizeibeamten wehte dabei sofort eine kräftige Fahne um die Nase, weshalb ein Alkotest durchgeführt wurde, der einen Wert von mehr als 2,4 Promille ergab. Die Fahrt war damit natürlich beendet, und es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. 

Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass die 29-Jährige gar keinen Führerschein mehr hatte und den Pkw ohne Erlaubnis des Fahrzeughalters benutzt hatte. Doch mit den Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugter Ingebrauchnahme eines Pkw noch nicht genug, denn bei Durchsicht des schicken Handtäschchens wurde noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden, was der Dame noch eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz einbringt.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch fehlen Hortplätze
Hort, Mittagsbetreuung oder Ganztagsklasse – im Familienausschuss gingen die Meinungen auseinander, was das Beste ist. Fest steht nur: Es stehen 60 Kinder auf der …
Immer noch fehlen Hortplätze
Emil Jonathan aus Dachau
Emil Jonathan, genannt „Krümel“, ist das dritte Kind von Irmela und Jürgen Bobinger. Auf den Spitznamen sind wohl die älteren Geschwister gekommen: Ida Helene und Linus …
Emil Jonathan aus Dachau
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Ein Erdweger Familienvater (53) hat am Vatertag dreimal die Polizei-Kelle vor der Nase gehabt - einmal saß er völlig betrunken im Mercedes, zweimal im Jaguar. Die ganze …
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Rund 5000 Haushalte ohne Strom
Viele Leute in Indersdorf, Röhrmoos, Hebertshausen und Vierkirchen saßen heute Morgen im Dunkeln. Der Grund war ein großflächiger Stromausfall im Landkreis. 
Rund 5000 Haushalte ohne Strom

Kommentare