1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Dachauer Rundschau

(Anti?!-)Weihnachtsalbum der Ersten Allgemeinen Verunsicherung

Erstellt:

Kommentare

Weihnachtsalbum „EAVliche Weihnacht - ihr Sünderlein kommet“
Weihnachtsalbum „EAVliche Weihnacht - ihr Sünderlein kommet“ © pri

Nach einer über 90 Konzerte umfassenden Abschiedstour trug sich die Erste Allgemeine Verunsicherung (EAV) am 14. September 2019 zu Grabe. Dort rotierte der unruhende Geist Spitzers – ein nicht erfülltes Bedürfnis bringt selten baldigen Frieden.

Als sich dann noch Santa Viralis sei Dank im Dezember 2020 die Rufe notleidender Verunsicherungsjünger mehrten, dass ein Leben ohne EAV zwar möglich, aber sinnlos sei – fiel endlich die Entscheidung das bislang ungeborene Wunschkind eines (Anti?!-)Weihnachtsalbum mit 42-jähriger Verspätung doch noch post-humus ans Licht der inzwischen maskentragenden Welt zu hieven.

Da sich geschätzte Musikerkollegen, wie Willi Resetarits (vulgo Dr. Kurt Ostbahn), Paul Pizzera oder Christopher Seiler ausnahmsweise aufgrund des absoluten Stillstands der Kulturbranche nicht auf ausgebuchten Konzertreisen befanden, wurden sie kurzerhand verpflichtet, an diesem EAVlichen Machwerk mitzuwirken. Für EAV-Veteranen und leidgeprüfte Connaisseurs gibt es auch diesmal wieder eine fulminante Buch-Edition mit zwei CDs, die auf über 40 Seiten Einblick in die Entstehung der Lieder gibt. Weiters werden Anekdoten der 1979er Weihnachtstournee zum Besten gegeben, Weihnachtsfabeln erdacht, Songtexte geteilt und dutzende Comics sowie Karikaturen abgebildet. Mit dem Inhalt der zweiten CD können Masochisten ihre Hörorgane mit nicht für die Öffentlichkeit gedachten, verzichtbaren Urversionen und unausgereiften Demos foltern. Die DACHAUER RUNDSCHAU verlost zwei Weihnachtsalben „EAVliche Weihnacht - ihr Sünderlein kommet“. Wer gewinnen will, muss bis Freitag, 3. Dezember, 12 Uhr, das Gewinnspielformular auf der Homepage der DACHAUER RUNDSCHAU unter www. dachauer-rundschau. de/ gewinnspiele ausfüllen. Stichwort ist „EAVliche Weihnachten“ und der eigene Familiennam

Auch interessant

Kommentare