1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Dachauer Rundschau

Auf der Jagd nach Schokohasen und Erinnerungsfotos im Schlosspark

Erstellt:

Von: Miriam Kohr

Kommentare

 Hunderte Kinder mit ihren Familien warteten am Ostersonntag gegen 14 Uhr im Schlosspark, bis die Suche endlich losgehen konnte. Vor allem die Kleineren lugten durch das Tor oder über die Mauer zum Englischen Garten, um schon mal einen Blick auf den Osterhasen erhaschen zu können. Der versteckte mit seinen Helfern nämlich schon seit über einer Stunde Schokohasen zwischen Bäumen und im Gebüsch.

Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
1 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
2 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
3 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
4 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
5 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
6 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
7 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
8 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
9 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
10 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
11 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
12 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
13 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr
Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark.
14 / 14Schokohasenjagd: am Ostersonntag, um 14 Uhr, gab es bei den Kindern kein Halten mehr - sie stürmten eilig in den Schlosspark. © Kohr

„250 Stück haben wir von Landrat Stefan Löwl, Katrin Staffler und Bernhard Seidenath wieder gesponsert bekommen“, erzählte die Vorsitzende der Jungen Union Dachau, Anna Eder, die in diesem Jahr zum ersten Mal bei der Osterhasen-Aktion dabei war.Sie und alle sieben Junge Union-Mitglieder, die an diesem Tag halfen, freuten sich, die Aktion nach zwei Jahren Pause wieder durchführen zu können. Julia Grote ist quasi der „alte Hase“ im Team. Sie spielte im Kostüm schon lange den Osterhasen, der an diesem Nachmittag wieder viele Kinder glücklich machte.

Um kurz nach zwei wich Renaldo Sporrer, der den Eingang bis dahin eisern bewacht hatte, zur Seite. Bei den Kindern gab es kein Halten. Nicht nur sie machten sich jetzt eilig auf in den Park. Die ersten Hasen waren schnell gefunden. Fast neben jedem Baum lehnte eine in Goldpapier gewickelte Nascherei. Der Osterhase verteilte fleißig weiter Schokolade an diejenigen, die bei der Suche leer ausgegangen waren und winkte artig für die Erinnerungs-Fotos. Denn in zweiter Reihe standen Eltern, ihre Smartphones gezückt, bereit für Schnappschüsse. Sporrer war es wieder, der am Eingang stand und wachte. Er achtete darauf, dass alle Kinder nur mit jeweils einem Schokohasen den Park verließen. So konnte er diejenigen, die nicht fündig wurden, mit den abgenommenen Hasen glücklich.

Auch interessant

Kommentare