1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Dachauer Rundschau

Die DACHAUER RUNDSCHAU auf Tour: Auf dem Planetenweg beim Kloster

Erstellt:

Kommentare

Der Lokal-Journalist Manuel Lange stellt seine selbst erprobten Routen im Landkreis Dachau den Lesern der DACHAUER RUNDSCHAU zur Verfügung und hofft, dass diese Tipps allen „Testern“ ebenso viel Spaß bereiten wie ihm selbst. Manuel Lange freut sich auch sehr über ein Feedback oder weitere Anregungen per E-Mail an: wandern.dachau@web.de

Landschaft Wanderung
1 / 8Auf dieser Runde bekommt man anschaulich die Dimensionen des Weltalls aufgezeigt. Die faszinierende Landschaft und Wälder beglücken die Augen der Wanderer. © Lange
Landschaft Wanderung
2 / 8Auf dieser Runde bekommt man anschaulich die Dimensionen des Weltalls aufgezeigt. Die faszinierende Landschaft und Wälder beglücken die Augen der Wanderer. © Lange
Landschaft Wanderung
3 / 8Manuel Langes neue Idee: Ein Suchspiel. Wer dieses Verkehrsschild auf der Tour entdeckt und ihm ein Selfie samt Schild mit Namen und Anschrift an wandern.dachau@web.de sendet, bekommt ein kleines Geschenk von ihm. © Lange
Landschaft Wanderung
4 / 8Auf dieser Runde bekommt man anschaulich die Dimensionen des Weltalls aufgezeigt. Die faszinierende Landschaft und Wälder beglücken die Augen der Wanderer. © Lange
Landschaft Wanderung
5 / 8Auf dieser Runde bekommt man anschaulich die Dimensionen des Weltalls aufgezeigt. Die faszinierende Landschaft und Wälder beglücken die Augen der Wanderer. © Lange
Landschaft Wanderung
6 / 8Auf dieser Runde bekommt man anschaulich die Dimensionen des Weltalls aufgezeigt. Die faszinierende Landschaft und Wälder beglücken die Augen der Wanderer. © Lange
Landschaft Wanderung
7 / 8Auf dieser Runde bekommt man anschaulich die Dimensionen des Weltalls aufgezeigt. Die faszinierende Landschaft und Wälder beglücken die Augen der Wanderer. © Lange
Landschaft Wanderung
8 / 8Auf dieser Runde bekommt man anschaulich die Dimensionen des Weltalls aufgezeigt. Die faszinierende Landschaft und Wälder beglücken die Augen der Wanderer. © Lange

Auf dieser Runde bekommen wir anschaulich die Dimensionen des Weltalls aufgezeigt. Die Landschaft und Wälder beglücken unsere Augen, die Ziegen, Hühner und Kühe finden die Kinder interessant. Die Kultur kommt im Kloster und der Schänke nicht zu kurz.

Wir verlassen den Parkplatz am Klosterberg, passieren die Klosterschenke und halten auf die Brauerei zu. Gegenüber auf der anderen Seite der Hauptstraße biegen wir nach links in den kleinen Weg „Zum Schöneck“ ein. Linkerhand sind die Parkplätze der BOS Scheyern. Danach leicht rechts bergab unter Bäumen den „Weinberg“ hinab. An der Kreuzung mit der Infotafel geradeaus, am Klosterweiher vorbei und geradeaus durch den Prielhof (hofeigene Produkte).

Der Weg ist übrigens identisch mit dem Benediktusweg, mit kleinen grünen Pfeilen und/oder gelb/weißen Markierungen auf Steinen versehen. An den großen Holzstapeln vorbei die Pappelallee leicht bergan. Nach etwa 600 Meter (m) kann man nach rechts leicht bergan zu einer Schautafel über Kometen spazieren. Hier hat man auch eine gute Aussicht. Zurück am Hauptweg wandern wir weiter durch Wald und dann schön auf der Höhe am Waldrand entlang. Im Tal erblicken wir die Ortschaft Winden. Bei einem großen Abzweig weist uns der gelbweiße Pfeil den Weg nach links. (Hier ist auch eine Bank und ein Tisch). Nach rund 100 m erkennen wir links zwei keltische Hügelgräber, kurz darauf auf der rechten Seite. Leicht bergab weiter bis zur Kreuzung. Hier schickt uns der Markierungsstein nach links. Wir treten nach ungefähr 750 m aus dem Wald und haben schöne Blicke bis zum Kloster und hinauf zur Pappelallee, die uns an die Toskana erinnert.

Geradeaus bis sich der Weg beim zweiten Weiher gabelt. Jetzt wählen wir den rechten Weg (Markierung). Beim nächsten Abzweig schlendern wir nach rechts zwischen zwei Weihern hindurch. Beim beeindruckenden Holzstapel halten wir uns kurz etwas rechts, um dann gleich links in den Benediktenweg einzubiegen. Jetzt nochmal bis zum „Gipfel“ bergan und schon wartet oben links schon wieder unser Auto auf uns, bzw. kehren wir lieber in den Biergarten ein um erstmal wieder „aufzutanken“.

Anfahrt und Start: Parkplatz am Klosterberg oder BOS, Schöneck 1B, 85298 Scheyern
Einkehr: Brotzeit oder Klosterwirtschaft Scheyern Info: www.kloster-scheyern.de/ Prielhofladen; Freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Auch interessant

Kommentare